Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Greensill-Anlagen von Wahlstedt sind rechtswidrig
Region Segeberg

Greensill-Anlagen von Wahlstedt waren laut Kommunalaufsicht rechtswidrig

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 14.04.2021
Von Thorsten Beck
Die Pleite der Bremer Privatbank Greensill bringt Kommunen in ganz Deutschland in Bedrängnis. Überall müssen sich die Verantwortlichen Fragen lassen, ob die Verluste hätten vermieden werden können. Der Kreis Segeberg hat der Stadt Wahlstedt nun mitgeteilt, die Anlage sei rechtswidrig erfolgt.
Die Pleite der Bremer Privatbank Greensill bringt Kommunen in ganz Deutschland in Bedrängnis. Überall müssen sich die Verantwortlichen Fragen lassen, ob die Verluste hätten vermieden werden können. Der Kreis Segeberg hat der Stadt Wahlstedt nun mitgeteilt, die Anlage sei rechtswidrig erfolgt. Quelle: Jürgen Brumshagen; Sina Schuldt/dpa; SH Netz
Wahlstedt

Was daraus für die Beteiligten folgt, ist derzeit noch offen.

Getreu seiner Zusage, in dieser Sache absolute Transparenz walten zu lassen, habe er das...

Einar Behn 14.04.2021
Nicole Scholmann 14.04.2021
Einar Behn 14.04.2021