Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Weniger Straftaten als im Vorjahr
Region Segeberg Weniger Straftaten als im Vorjahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 14.06.2018
Von Nicole Scholmann
Foto: In Henstedt-Ulzburg kam es im vergangenen Jahr zu weniger Wohnungsaufbrüchen als noch in 2016.
In Henstedt-Ulzburg kam es im vergangenen Jahr zu weniger Wohnungsaufbrüchen als noch in 2016. Quelle: Bodo Marks/dpa
Anzeige
Henstedt-Ulzburg

Volker Willert, Erster Kriminalhauptkommissar in Norderstedt, und Polizeihauptkommissar André Schwabrow, Leiter der Polizeistation in Henstedt-Ulzburg, haben den Gemeindevertretern die Kriminalitätsstatistik 2017 vorgestellt. „Wir leben ausgesprochen sicher in Henstedt-Ulzburg“, zog Bauer ein Fazit.

Den größten Anteil der Straftaten entfällt mit 559 Fällen (minus 121) auf Diebstähle. Laut Statistik ist der so genannte „Diebstahl aus Wohnräumen“ stark zurückgegangen. Hier sank die Fallzahl laut der Beamten von 87 auf 26. Die Aufklärungsquote in diesem Bereich sei zwar immer noch besonders niedrig, aber von 10,3 Prozent auf 19,2 Prozent erhöht worden. Willert begründete dies auf der einen Seite mit einer Umstrukturierung innerhalb der Polizei, wonach Wohnungseinbrüche beispielsweise jetzt gebündelt bearbeitet werden. Auf der anderen Seite hätte die deutlich höhere Präsenz der Beamten und deren Auftreten in der Öffentlichkeit diese positiven Effekte.

Konsum von Cannabis-Produkten bereitet Sorge

Sorge bereitet Verwaltungschef Bauer der Bereich Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. „Insbesondere der Konsum von Cannabis-Produkten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen ist ausgeprägter.“ Zwar seien die Zahlen rückläufig (55 statt 105 im Vorjahr), aber das mache die Situation nicht besser. Ein beliebter Treffpunkt von jungen Kiffern sei die alte EBO-Strecke zwischen dem Alstergymnasium und dem Jugendzentrum Tonne.

Mehr Unfälle haben sich ereignet

In der Verkehrsunfallstatistik ist es hingehen nicht ruhiger geworden. Es kam im vergangenen Jahr zu 643 Unfällen auf den Straßen der Gemeinde. Das ist laut Gemeindechef Bauer eine Steigerung um über sechs Prozent zum Vorjahr. Wobei nach seiner Auskunft ausschließlich einfache Unfälle zugenommen hätten. „Alle anderen Bereiche, einschließlich Unfälle mit verletzten Personen, sind in Henstedt-Ulzburg erfreulicherweise rückläufig“, sagte Bauer. Im fünften Jahr in Folge habe es keinen Unfälle mit Toten gegeben.

Segeberg Winfried Zylka (Segeberg) - Einmalig lange Kreispräsident gewesen
Gerrit Sponholz 14.06.2018
Nicole Scholmann 14.06.2018
14.06.2018