Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Impfaktion in Klein Rönnau: Im Feuerwehrhaus gibt es Spritzen mit Moderna
Region Segeberg

Impfaktion in Klein Rönnau: Im Feuerwehrhaus gibt's Spritzen mit Moderna

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 20.12.2021
Von Gerrit Sponholz
Ärztin Ilka Tornieporth aus Klein Rönnau hat sich schon an vielen Impfaktionen beteiligt, wie hier am Wochenende in Oering, als sie Benedikt Soddemann eine Spritze setzte.
Ärztin Ilka Tornieporth aus Klein Rönnau hat sich schon an vielen Impfaktionen beteiligt, wie hier am Wochenende in Oering, als sie Benedikt Soddemann eine Spritze setzte. Quelle: Einar Behn
Anzeige
Klein Rönnau

Klein Rönnau sagt dem Coronavirus den Kampf an. Der Ortsverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und die Freiwillige Feuerwehr haben zum Impfen eingeladen. Die Spritzen setzen das Team der Arztpraxis Ilka Tornieporth.

Treffpunkt ist am Dienstag, 28. Dezember, das Feuerwehrgerätehaus. Geöffnet sein wird von 17 bis 20 Uhr. „Wir freuen uns auf viele Impfwillige, egal ob für Erst-, Zweit- oder Dritt-Impfungen“, schreiben die Organisationen in ihrer Einladung.

Gespritzt wird bei Impfaktion in Klein Rönnau nur Moderna

Gespritzt wird das Präparat der Firma Moderna. Er ist derzeit für Menschen ab 30 Jahren empfohlen. Schwangere und Stillende scheiden derzeit aus. Dies geht auf Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) zurück.

Die Zweitimpfung der Grundimmunisierung muss vor dem 31. Juli erfolgt sein, also mindestens vor knapp fünf Monaten. Dies gilt nicht für Menschen, die ihre Erstimpfung mit einem Präparat von Johnson & Johnson erhalten haben. Hier reicht ein Abstand von vier Wochen.

Anmelden für Impfaktion in Klein Rönnau

Um Warteschlangen vor dem Feuerwehrhaus zu vermeiden, sollen sich Impflinge im Internet auf den Seiten des DRK (www.drk-kleinroennau.de) und der Feuerwehr (www.feuerwehr-kleinroennau.de) anmelden. Auch per Telefon werden Termine vergeben: 04551/879521. Wer eine Nachricht hinterlässt, wird zurückgerufen, versprechen DRK und Feuerwehr.

Mitgebracht werden sollten die möglichst ausgefüllten Impfeinwilligungen und Aufklärungsbögen, die über die Internetseiten zu erhalten sind, der Impfpass in Papierform, der Personalausweis und die Krankenkassenkarte.

Ärztin Ilka Tornieporth aus Klein Rönnau hat schon mehrere Impfaktionen begleitet

Beim Impfen am Feuerwehrhaus, an der Straße Ton Hus Rönnau und am Gemeindezentrum Haus Rönnau gelegen, muss ein Mund-Nase-Schutz getragen werden. Außerdem sind die Mindestabstände einzuhalten.

Die Ärztin Ilka Tornieporth aus Klein Rönnau hatte sich mehrfach am Impfen auf Dörfern beteiligt. In der Schule Warderfelde in Quaal (Rohlstorf) kürzlich hatten sich von ihrer Praxis 148 Bürger impfen lassen. Die Aktion war damals aber nur begrenzt beworben worden. Auch in Oering war sie am vorigen Wochenende tätig.

Schon erste Anmeldungen für Impfaktion in Klein Rönnau

In Klein Rönnau ist dies anders. Und die Resonanz nach kurzer Zeit offenbar groß. Kaum war die Aktion beworben und die Seite freigeschaltet worden, trudelten die ersten Anmeldungen und auf Anrufbeantworter die ersten Anrufe ein.

Der Newsletter der Segeberger Zeitung

Alles Wichtige aus dem Kreis Segeberg. Jeden Montag gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Darunter waren auch Menschen, die froh sind, ihren Termin vorziehen zu können, sagt Christiane Urbschat, Schriftführerin des DRK und Ehefrau des Wehrführers Volker Urbschat. Manche hätten erst im Februar 2022 geimpft werden sollen.

Zunächst 100 Termine für Impfaktion in Klein Rönnau

Zunächst sind 100 Termine freigegeben. „Wir können aber noch mehr“, sagte Christiane Urbschat. Sie ist froh über die Aktion. „Wir aus dem Ehrenamt, Deutsches Rotes Kreuz und Freiwillige Feuerwehr, stehen zusammen!“

Klaus-Ulrich Tödter 20.12.2021
Sylvana Lublow 20.12.2021
Einar Behn 20.12.2021