Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Das ist der neue Lions-Adventskalender
Region Segeberg

Kaltenkirchen: Lions Club gibt wieder den Adventskalender 2020 heraus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 08.10.2020
Von Klaus-Ulrich Tödter
Britta Jürgens (von links), Klaus Stuber, Monika Timmermann und Marlies Mohr vom Projektteam präsentieren den diesjährigen Adventskalender des Kaltenkirchener Lions Clubs.
Britta Jürgens (von links), Klaus Stuber, Monika Timmermann und Marlies Mohr vom Projektteam präsentieren den diesjährigen Adventskalender des Kaltenkirchener Lions Clubs. Quelle: Klaus-Ulrich Tödter
Anzeige
Kaltenkirchen

"Vom 1. Dezember bis einschließlich Heiligabend werden täglich circa 14 Gewinne im Wert von durchschnittlich 640 Euro ausgeschüttet", erklärt Klaus Stuber vom Projektteam. Der Verkauf startet am Sonnabend, 24. Oktober, in zahlreichen Geschäften in Bad Bramstedt, Henstedt-Ulzburg, Kisdorf, Kaltenkirchen und Kattendorf und läuft bis zum 21. November. Der Stückpreis für einen Kalender beträgt wie im vergangenen Jahr 5 Euro.

Es werden 3500 Exemplare verkauft

"Wir hätten am Anfang nie gedacht, dass der Kalender so ein Erfolgsmodell werden würde", gab Stuber bei der Präsentation des diesjährigen Modells zu. Es zeigt einen Weihnachtsmann auf einem Lanz-Bulldog. Die Gestaltung übernahm wie bereits 2019 das Atelier Lichtzeichen aus Hamburg-Alsterdorf. Ebenfalls wie im vergangenen Jahr werden wieder 3500 Exemplare gedruckt.

Begonnen wurde 2008 mit 2000 Stück. Weil das Unternehmen Dodenhof 2010 und 2011 jeweils 750 kaufte, um sie an die Mitarbeiter zu verschenken, wurde die Stückzahl damals erhöht, flachte danach wieder ab, um dann langsam auf die jetzige Höhe zu steigen.

Gewinne im Wert von 15.000 Euro

Im Gegensatz zum vergangenen Jahr konnte die Zahl der Gewinne von 277 auf 343 im Wert von gut 15.000 Euro angehoben werden, die bislang höchste Zahl und Summe in der Kalender-Historie. "Das liegt mit Sicherheit auch daran, dass unser diesjähriger Wohltätigkeitsball ausfiel, wo uns sonst Firmen ebenfalls viele Preise für die Tombola spendierten", vermutet Marlies Mohr vom Projektteam. Dieses Mal sind nach ihren Worten auch sehr viele Barspenden von Unternehmen dabei. 500 Euro als Hauptgewinn verstecken sich hinter dem Türchen an Heiligabend.

Jeder der Kalender ist nummeriert, sodass die Erwerber schnell sehen können, ob ihrer gewonnen hat. Die Nummern werden auch dieses Jahr bis auf sonntags täglich in der Segeberger Zeitung veröffentlicht. Die Ausgabe der Gewinne erfolgt bis spätestens zum 16. Januar kommenden Jahres im Kaltenkirchener Optikergeschäft "kuck mal" in der Holstenstraße.

2019 über 50 Gewinne nicht abgeholt

Das Projektteam, dem neben Stuber und Marlies Mohr noch Monika Timmermann, Erika Abel, Annette Czerwinski, Melanie Harps-Pötter, Britta Jürgens und Jan Moesges angehören, hofft, dass dieses Mal alle Gewinne abgeholt werden. Bei der letzten Kalender-Auflage blieben von 277 immerhin 52 liegen, so viel wie noch nie zuvor. Die gingen dann zurück an die Spender. "Wir überlegen uns gerade, ob wir das künftig anders handhaben, die übriggebliebenen Gewinne an wohltätige Organisationen weiterreichen", so Stuber.

Mehr Nachrichten aus dem Kreis Segeberg lesen Sie hier.

Klaus-Ulrich Tödter 08.10.2020
Andrea Hartmann 08.10.2020
Markus Weber 08.10.2020