Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Tragischer Unfall erschüttert Familie
Region Segeberg Tragischer Unfall erschüttert Familie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 04.01.2019
Von Sylvana Lublow
Foto: Ein Bild aus glücklichen Tagen: Danielle mit ihrem Mann bei der Hochzeit.
Ein Bild aus glücklichen Tagen: Danielle mit ihrem Mann bei der Hochzeit. Quelle: Privat
Anzeige
Bimöhlen

Der Bimöhler war mit seinem Auto in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Obwohl er am Unfallort noch reanimiert werden konnte, stellten die Ärzte seinen Hirntod fest. Am Mittwoch, 2. Januar, wurden die lebenserhaltenden Geräte abgestellt.

Die Trauer und der Schmerz der 32 Jahre jungen Witwe, die wegen einer Thrombose im Bein selber gerade aus dem Krankenhaus kam, sind wohl kaum vorstellbar. Das Paar hatte sich vor kurzem ein Haus in Bimöhlen gekauft, wegen der zu erwartenden Zwillinge planten sie einen Anbau. Danielle, so heißt die junge Mutter, hat noch bis vor ein paar Jahren zusammen mit ihrem Vater ein Blumengeschäft in Bad Bramstedt am Bleeck geführt. Wegen ihrer Söhne im Alter von 14, 11, 6 und 2 Jahren, hat sie die Arbeit aufgegeben.  Mit dem Verstorbenen war Danielle 14 Jahre lang zusammen, vor anderthalb Jahren hatte das Paar geheiratet. 

Die Freundinnen kümmern sich und starten Spendenaufruf

Doch die bald sechsfache Mutter, sie ist in der 20. Schwangerschaftswoche, steht zum Glück nicht alleine da. Freunde, Bekannte und Nachbarn sind sofort tätig geworden. „Eine von uns ist immer bei ihr“, erzählt Ina Jargstorf. Sie ist eine von fünf engen Freundinnen und einer Nachbarin, die für Danielle außerdem einen Spendenaufruf in den sozialen Medien gestartet haben. „Wir kennen uns seit der Schulzeit“, sagt sie. „Danielle ist ein toller Mensch und ihr Mann war auch ganz toll und lieb. Beide waren immer für andere da“, berichtet Freundin Janin Feger.  Patricia Spitzner kennt den Verstorbenen schon seit ihrer Kindheit: „Er war der beste Freund meines Sohns.“ Jetzt gilt ihre Aufmerksamkeit vor allem Danielle.

Die junge Witwe musste schon viel Leid ertragen

Die Freunde machen sich vor allem Sorgen um die prekäre finanzielle Lage, in die Danielle nach dem Tod ihres Mannes geraten ist. „Es kommen jetzt so viele Kosten auf sie zu, die Beerdigung, die Trauerfeier. Das Haus ist auch nicht abbezahlt und eigentlich braucht sie auch ein neues Auto mit bald sechs Kindern“, erklärt Nachbarin Nadine Brakheide.

Mit den Spenden soll der jungen Frau wenigstens eine Sorge genommen werden. Auch ohne die finanzielle Last hat die 32-Jährige jetzt genug zu schultern. „Es ist schlimm, was Danille alles erleiden muss. Sie hat bereits ihre Mutter verloren und vor einigen Jahren ist ihre acht Wochen alte Tochter am plötzlichen Kindstod gestorben“, sagt Patricia Spitzner. Jetzt muss Danielle auch noch ihren Ehemann beerdigen, von dem ihre Freundinnen sagen, dass er ihre große Liebe war.

Spendenkonto „Hilfe für Dani“ Kontoinhaber: Julia Schmidt, IBAN: DE23221410280378524303, Commerzbank Bad Bramstedt 

Einar Behn 04.01.2019
Segeberg Henstedt-Ulzburg - BFB will Brücke retten
Nicole Scholmann 04.01.2019
Sylvana Lublow 03.01.2019