Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Verkaufsoffener Sonntag Bad Segeberg: Pandemie gefährdet Termin 30. Januar
Region Segeberg

Verkaufsoffener Sonntag in Segeberg: Corona gefährdet Termin 30. Januar

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:17 05.01.2022
Von Gerrit Sponholz
Mehrere verkaufsoffene Sonntagen sind in Bad Segeberg geplant, der nächste am 30. Januar.
Mehrere verkaufsoffene Sonntagen sind in Bad Segeberg geplant, der nächste am 30. Januar. Quelle: Nadine Materne
Anzeige
Bad Segeberg

Entspannt bummeln und shoppen sollten die Kunden am verkaufsoffenen Sonntag, 30. Januar, von 12 bis 17 Uhr können. Doch das sogenannte Wintervergnügen steht in Frage. Die Geschäftsleute wollen erst mögliche neue Corona-Regeln abwarten.

„Ende der Woche beraten Bund und Länder über die Pandemie-Verordnungen“, sagt Marlis Stagat, Vorsitzende der Unternehmervereinigung Wir für Segeberg (WfS). Erst nach den Beschlüssen auf hoher Ebene wollen die Bad Segeberger Händler beraten, ob der Januar-Termin zu halten ist.

Bad Segeberg und Händler hatten sich auf verkaufsoffene Sonntage geeinigt

Die Corona-Lage in Schleswig-Holstein habe sich ja verschärft, sagt Stagat. Die Situation solle nicht noch weiter angeheizt werden. Gut für die Branche wäre ein verkaufsoffener Sonntag allerdings. „Das Weihnachtsgeschäft ist nicht überragend gelaufen.“

Die Unternehmervereinigung Wir für Segeberg mit der Vorsitzenden Marlis Stagat hat sich wegen der Termine für die verkaufsoffenen Sonntage mit der Stadtverwaltung abgestimmt. Quelle: Thorsten Beck | Montage: Lina Schlapkohl

Bereits Ende des vorigen Jahres hatte die Stadtverwaltung durch Bürgermeister Toni Köppen die Verordnung 2022 „über das Offenhalten von Verkaufsstellen aus besonderem Anlass an Sonn- und Feiertagen“ erlassen, die Stadtvertretung sie zur Kenntnis genommen.

Mal darf nur Möbel Kraft sonntags öffnen, mal nur die anderen Händler in Bad Segeberg

Am 27. Februar sollte nur der „Einzelhandel mit Möbeln und Einrichtungsgegenständen“, also die große Firma Möbel Kraft, öffnen dürfen. Möbel Kraft muss allerdings draußen bleiben, wenn am 8. Mai die übrigen Händler Kunden einlassen dürfen.

Gemeinsam für Möbel Kraft und auch für alle anderen Händler sind dann wiederum am 9. Oktober ein Herbstmarkt und am 6. November ein Themenmarkt geplant.

Keine Bedenken gegen verkaufsoffene Sonntage

So kommen Möbel Kraft und auch die übrigen Händler auf jeweils vier verkaufsoffene Sonntage aus besonderem Anlass. Mehr Tage pro Jahr erlaubt das Ladenöffnungszeitengesetz nicht.

Die Termine waren von Stadt, WfS und Möbel Kraft abgestimmt worden. Angehört hatte die Stadt zuvor auch die Kirchen, die Fachverbände, die Polizei und die Gewerkschaften. Bedenken waren laut Stadtverwaltung keine vorgetragen worden.

Wahl und Corona-Regeln erschweren verkaufsoffene Sonntage

Falls der Januar-Termin ausfällt, könnte sich Ordnungsamtsleiter Hartmut Gieske einen neuen verkaufsoffenen Sonntag etwa im September vorstellen. Etwas Sorgen bereitet ihm der Termin Sonntag, 8. Mai. Dies ist auch der Tag der Landtagswahl. Er benötigt dann rund 100 Kräfte für die Wahllokale und Auszählungen.

Der Newsletter der Segeberger Zeitung

Alles Wichtige aus dem Kreis Segeberg. Jeden Montag gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Zu beachten sind auch immer die geltenden Coronaregeln. Sie erschweren derzeit manche Angebote. Wer etwa Autos ausstellen oder vorführen will, müsste bei jeder Berührung eines Besuchers oder Kunden den Wagen danach sofort desinfizieren. Das wäre ein erheblicher Aufwand.

Nicole Scholmann 04.01.2022
KN-online (Kieler Nachrichten) 04.01.2022
Gerrit Sponholz 04.01.2022