Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Fußball Finaltag der Amateure ohne Schleswig-Holstein
Sport Fußball

SHFV: Finaltag der Amateure ohne Schleswig-Holstein

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 03.05.2021
Von Clemens Behr
Im vergangenen Jahr gewann Oberligist SV Todesfelde den schleswig-holsteinischen Landespokal.
Im vergangenen Jahr gewann Oberligist SV Todesfelde den schleswig-holsteinischen Landespokal. Quelle: Nils Göttsche
Anzeige
Kiel

In Absprache mit den noch im Wettbewerb verbliebenen Vereinen hatte der Schleswig-Holsteinische Fußballverband (SHFV) zuletzt geprüft, ob das noch ausstehende Achtelfinalspiel, die drei noch offenen Viertelfinalbegegnungen sowie die Halbfinalspiele an den Tagen rund um das Pfingstwochenende zentral im Uwe Seeler Fußball Park in Malente ausgetragen werden können. Am 29. Mai hätte das Finale dann ebenfalls in Malente stattfinden sollen.

Finaltag der Amateure ohne Schleswig-Holstein

Doch der Finaltag der Amateure, an dem die Endspiele in den Landespokalwettbewerben der Herren stattfinden, die in der Regel live in der ARD übertragen werden, wird ohne das Finale aus Schleswig-Holstein über die Bühne gehen.

Der SHFV hat laut eigenen Aussagen ein umfassendes Konzept ausgearbeitet, um das Turnierprojekt zu realisieren. Doch dafür hätte es Sondergenehmigungen der Gesundheitsämter bedurft, die letztlich nicht erteilt wurden.

„Wir sind vor allem dem ostholsteinischen Gesundheitsamt und dem schleswig-holsteinischen Innenministerium dankbar für die konstruktiven Gespräche. Mit unserem Vorhaben sind wir auf offene Ohren gestoßen. Zusammen haben wir nach einer Lösung gesucht, mussten letztlich aber feststellen, dass wir die Kriterien für die nötigen Sondergenehmigungen nicht erfüllen können“, wurde Sabine Mammitzsch, Vizepräsidentin Spielbetrieb, in einer Mitteilung des Verbandes zitiert. 

SHFV will sportlich die DFB-Pokalteilnehmer ermitteln

Unabhängig von einer Austragung des Herren-Endspiels am bundesweiten Finaltag der Amateure strebt der SHFV weiterhin eine sportliche Entscheidung im Landespokal bis zum Saisonende am 30. Juni an. Die Gespräche mit den im Wetbbewerb der Herren sowie der Frauen verbliebenen Vereinen werden daher fortgesetzt. Die jeweilige Siegermannschaft qualifiziert sich für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals in der Saison 2021/22.

Clemens Behr 28.04.2021
KN-online (Kieler Nachrichten) 21.04.2021
KN-online (Kieler Nachrichten) 20.04.2021