Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Holstein Kiel Corona-Ausbruch bei Holstein Kiel: Spiel gegen 1. FC Heidenheim fällt aus
Sport Holstein Kiel

Corona-Ausbruch bei Holstein Kiel: Spiel gegen 1. FC Heidenheim fällt aus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:45 12.03.2021
Von Marco Nehmer
Die Mannschaft von Holstein Kiel ist nach einem Corona-Ausbruch in Quarantäne.
Die Mannschaft von Holstein Kiel ist nach einem Corona-Ausbruch in Quarantäne. Quelle: Martin Meissner/dpa (Archiv)
Anzeige
Kiel

Bei Holstein Kiel gibt es einen Corona-Ausbruch: Wie der Verein am Vormittag mitteilte, gab es im Rahmen der engmaschigen PCR-Testung vier positive Corona-Befunde. Die betroffenen Personen haben sich umgehend in Isolation begeben.

Die zuständigen Gesundheitsbehörden haben das Infektionsgeschehen als Corona-Ausbruch deklariert und damit für die gesamte Mannschaft und Teile des Funktionsteams eine häusliche Quarantäne angeordnet. Aufgrund der Isolation wird die KSV nicht zum Auswärtsspiel beim 1. FC Heidenheim anreisen.

Der wöchentliche Newsletter der Sportredaktion

Was ist in dieser Woche bei Holstein Kiel los? Wer ist verletzt, wer in Topform? Erhalten Sie aktuelle Infos jeden Freitag in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nachholtermin für Spiel gegen Heidenheim will DFL "zeitnah bekanntgeben"

Das für Freitagabend angesetzte Auswärtsspiel beim 1. FC Heidenheim ist mittlerweile von der Deutschen Fußball Liga verlegt worden. Einen Nachholtermin für das Spiel der „Störche“ in Heidenheim will die DFL „zeitnah bekanntgegeben“.

Auch das Heimspiel am Freitag kommender Woche gegen Hannover 96 ist nach derzeitigem Stand höchst fraglich. Die Handballer vom THW Kiel hatten sich nach einem Corona-Fall Anfang Februar für 14 Tage in behördlich angeordnete Quarantäne begeben müssen. Das Gesundheitsamt begründete das mit der Verständigung auf ein höheres Schutzniveau wegen der ansteckenderen Virusvarianten.

Positive Corona-Tests bei Holstein Kiel: Betroffene haben leichte Symptome

„Den betroffenen Personen geht es den Umständen entsprechend gut und sie haben keine oder nur leichte Symptome“, erklärt Dr. Klaus Henningsen, Mannschaftsarzt und Hygienebeauftragter. Und weiter: „Zum jetzigen Zeitpunkt ist oberste Priorität, ein weiteres Ausbreiten der Infektionen zu verhindern.“

Uwe Stöver, Geschäftsführer Sport bei Holstein Kiel sagt: „Wir haben vollstes Vertrauen in die Entscheidungen der Behörden und tragen diese wie schon in den vergangenen Monaten selbstverständlich vollumfänglich mit.“

Auch Liga-Rivalen waren schon in Quarantäne

Quarantäne-Maßnahmen für komplette Mannschaften kamen in dieser Saison nur in der zweiten und dritten Liga bereits häufiger vor. Aktuell befinden sich auch alle Spieler des Kieler Liga-Rivalen Jahn Regensburg nach mehreren positiven Coronatests in der Isolation.

Das DFB-Pokal-Spiel gegen Werder Bremen sowie die beiden Zweitliga-Spiele gegen den VfL Osnabrück und SpVgg Greuther Fürth mussten deshalb verlegt werden.

Marco Nehmer 12.03.2021
Marco Nehmer 10.03.2021
Serbe bleibt bei Holstein Kiel - Ignjovski verlängert bis 2023
Marco Nehmer 10.03.2021