Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Holstein Kiel Holstein gegen St. Pauli unter Flutlicht
Sport Holstein Kiel Holstein gegen St. Pauli unter Flutlicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 07.11.2019
Von Marco Nehmer
Werden zwischen dem 19. und 21. Spieltag gleich zweimal im heimischen Holstein-Stadion unter Flutlicht spielen: die KSV-Profis. Quelle: Uwe Paesler
Kiel

Wie die Deutsche Fußball-Liga (DFL) am Donnerstag verkündete, werden die Störche am Mittwoch, den 29. Januar, offiziell aus dem Winterschlaf erwachen. Der SV Darmstadt 98 gastiert um 20.30 Uhr bei der KSV. Beschlossen wird der 19. Spieltag vom ersten Topspiel des Jahres: Am Donnerstag (30.01.) empfängt der Hamburger SV den 1. FC Nürnberg (20.30 Uhr).

Am 20. Spieltag begibt sich die KSV auf die lange Auswärtstour zum Karlsruher SC. Gut für die mitreisenden Fans: Das Spiel steigt an einem Sonnabend (01.02., 13 Uhr). Erneut wird der HSV den Spieltag beenden - mit dem Montagabendspiel beim VfL Bochum (03.02., 20.30 Uhr).

Das Montagabendspiel des 21. Spieltags trägt dann Holstein aus - und zwar zu Hause gegen den FC St. Pauli. Das Nordderby unter Flutlicht gegen die Kiezkicker steigt am 10. Februar (20.30 Uhr).

Mehr zu Holstein Kiel lesen Sie hier.

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel blickt dem Nordduell gegen den Hamburger SV (Sbd., 13 Uhr) mit positiver Anspannung entgegen. Trainer Ole Werner kann gegen den Tabellenführer wieder auf Dominik Schmidt setzen, muss aber den am Oberschenkel verletzten Johannes van den Bergh ersetzen.

Marco Nehmer 07.11.2019
Ex-Kapitän kommt mit HSV - Kinsombi erteilt sich Torjubel-Erlaubnis

Zwei Jahre spielte David Kinsombi in der Zweiten Fußball-Bundesliga für Holstein Kiel, war in der vergangenen Saison Kapitän - und ging dann zum Hamburger SV. Am Sonnabend (13 Uhr) kehrt er an die Förde zurück. Für Kinsombi ist es die zweite Begegnung mit der Vergangenheit innerhalb weniger Tage.

Marco Nehmer 07.11.2019

Das hatte es noch nie gegeben. Und in dieser Form dürfte es auch nicht noch einmal passieren: Der kuriose Strafstoß, den Fußball-Zweitligist Holstein Kiel gegen den VfL Bochum (2:1) kassiert hatte, hat die Regelhüter des International Football Association Board (IFAB) zum Umdenken bewegt

Marco Nehmer 06.11.2019