Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Holstein Kiel Lizenzen für alle 36 Profiklubs
Sport Holstein Kiel

Holstein Kiel: Bisher Lizenzen für alle 36 Klubs der 1. und 2. Bundesliga

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 20.04.2021
Holstein Kiel muss nicht um seine Lizenz für die Saison 2020/21 bangen. 
Holstein Kiel muss nicht um seine Lizenz für die Saison 2020/21 bangen.  Quelle: Uwe Paesler
Anzeige
Frankfurt/Main

"Im ersten Schritt wurde keinem der insgesamt 49 Bewerber die Spielberechtigung verweigert. Manche Klubs müssen bis 2. Juni 2021 Bedingungen erfüllen, um im Falle der sportlichen Qualifikation die Spielberechtigung zu erhalten, oder erhielten die Lizenz unter Auflagen", teilte die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Montag in Frankfurt/Main mit.

Ab Saison 2021/22: Überprüfung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit

Die finanziellen Kriterien des Lizenzierungsverfahren waren im vergangenen Jahr wegen der Pandemie und ihrer Folgen weitgehend ausgesetzt worden. Zur Saison 2021/22 findet wieder eine Überprüfung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit vor und während der Spielzeit statt. Einen entsprechenden Beschluss, der auch Sanktionen bei Fehlverhalten vorsieht, haben die 36 Profiklubs, darunter Zweitligist Holstein Kiel, am 18. Februar einstimmig gefasst.

Lesen Sie auch:Geht Holstein Kiel ins Quarantäne-Hotel?

Die DFL überprüft "im Sinne eines integren und fairen Wettbewerbs" regelmäßig die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Klubs und sportliche, infrastrukturelle, rechtliche, personell-administrative und medientechnische Kriterien. Dabei kann sie den Vereinen Bedingungen und/oder Auflagen erteilen.

Auflagen statt Bedingungen im Lizenzierungsverfahren

In Zeiten von Geisterspielen und wirtschaftlicher Unsicherheiten werden im derzeitigen Lizenzierungsverfahren bei den finanziellen Kriterien Bedingungen einmalig durch Auflagen ersetzt, die bis zum 15. September erfüllt werden müssen.

Marco Nehmer 19.04.2021
Marco Nehmer 19.04.2021
Zweitliga-Spielplan-Chaos - Schneekloth: Die Relegation bleibt
Marco Nehmer 16.04.2021