Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Holstein Kiel Holstein-Fans starten Einkaufsservice
Sport Holstein Kiel Holstein-Fans starten Einkaufsservice
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 19.03.2020
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Die Fans von Holstein-Kiel stehen auch in der Corona-Krise zusammen. Quelle: Sonja Paar
Anzeige
Kiel

"Liebe Holsteinfamilie! Die Ereignisse der letzten Tage gehen auch an uns nicht spurlos vorbei. Allen ist klar, dass die aktuelle Krisensituation nur mit Zusammenhalt und gemeinsamer Solidarität bewältigt werden kann", heißt es in einer Mitteilung der Fanvereinigung Block 501, die am Mittwoch auf Facebook veröffentlicht wurde.

Einkaufsservice für Risikogruppen

Konkrete Hilfe möchten die Holstein-Fans mit einem Einkaufsservice anbieten. Dieser stehe bedürftigen Personen zur Verfügung - nicht nur Holstein-Fans. "Hierzu gehören ältere, erkrankte, zur Risikogruppe gehörende und unter Quarantäne stehende Personen." Hamsterkäufe würden ausdrücklich nicht unterstützt.

Anzeige

Newsletter der Kieler Nachrichten

Kennen Sie schon die Post aus dem Newsroom? Den kostenfreien Newsletter der Kieler Nachrichten versenden wir Mo-Fr ab 17 Uhr. Hier können Sie sich für unser Mailing anmelden.

Sie interessieren sich für Holstein Kiel? Dann melden Sie sich hier für den Newsletter "Holstein Kiel - Die Woche" kostenfrei an. Versand: jeden Freitag, 11.30 Uhr.

Einkaufswünsche werden am Freitag entgegengenommen

Unter der Rufnummer 0151/18902277 werden am Freitag in der Zeit von 16 bis 20 Uhr Einkaufswünsche entgegengenommen. Schon am Sonnabend sollen die Menschen ihre Einkäufe erhalten, die selbstverständlich selbst bezahlt werden müssen. "Natürlich sind auch wir uns dem Risiko der Infektion bewusst. Wir werden alle nötigen Maßnahmen treffen, um bei der Übergabe eine mögliche Weitergabe des Virus zu verhindern", teilt der Block 501 mit.

Ultras sind sozial engagiert

An der Aktion beteiligen sich unter anderem Mitglieder der Fan- und Ultra-Gruppierungen „New Connection“, „Young Connection“, „Compagno“, „Bagaluten“, „Förde Syndikat“ und „Jungblut“. Deutsche Ultragruppen machen immer wieder durch soziales Engagement in ihrer Stadt und Region auf sich aufmerksam. In der Corona-Krise bieten beispielsweise auch Ultras aus Gelsenkirchen, Nürnberg, Stuttgart oder Leverkusen Einkaufshilfen an.

Lesen Sie auch:

Weitere Informationen zum Coronavirus erhalten Sie auf unserer Themenseite.

 

Mehr zu Holstein Kiel lesen Sie hier.

Andrè Haase 18.03.2020
Marco Nehmer 19.03.2020
Andrè Haase 17.03.2020