Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Holstein Kiel Liveticker Holstein Kiel und Ingolstadt trennen sich 1:1
Sport Holstein Kiel Holstein Kiel Liveticker

Holstein Kiel gegen FC Ingolstadt im Liveticker: Wer gewinnt das Kellerduell?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:27 16.10.2021
Von Niklas Schomburg
Im Test gegen Silkeborg ließ Neu-Coach Marcel Rapp (hinten links) seine Störche in einer Dreierkette auflaufen und beorderte Benedikt Pichler (2.v.re.) in den Sturm – ein Fingerzeig für die Zweitligapartie von Holstein Kiel beim FC Ingolstadt?
Im Test gegen Silkeborg ließ Neu-Coach Marcel Rapp (hinten links) seine Störche in einer Dreierkette auflaufen und beorderte Benedikt Pichler (2.v.re.) in den Sturm – ein Fingerzeig für die Zweitligapartie von Holstein Kiel beim FC Ingolstadt? Quelle: Uwe Paesler
Anzeige
Ingolstadt

An der Donau will die MS Holstein Kiel das Ruder herumreißen: Im Duell beim Aufsteiger und Tabellenschlusslicht FC Ingolstadt gilt beinahe schon: Verlieren verboten! Es gibt leichtere Einstiege für einen Cheftrainer – Marcel Rapp ist vor seinem Zweitligadebüt dennoch optimistisch.

Auf der Gegenseite agiert mit André Schubert ein ehemaliger Holstein-Trainer, der auch erst kürzlich das Ruder übernommen hat. Und – wie wir alle – nicht genau weiß, was für eine KSV da auf ihn zukommt. Dreierkette? Viererkette? Zwei echte Stürmer oder Flügelzange? Verfolgen Sie im Liveticker, wie sich Holstein in Oberbayern präsentiert!

Für die anderen norddeutschen Teams gibt es am zehnten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga eine klare Unterteilung: ein Spitzenspiel und eine Mittelfeldpartie. Der FC St. Pauli gastiert am Sonnabend (13.30 Uhr/Sky) beim Sechsten 1. FC Heidenheim und will auch nach dem zehnten Spieltag an der Tabellenspitze stehen. Mit einem Sieg würden die Hamburger ihre Serie auf vier Siege ausbauen. Trainer Timo Schultz warnt vor dem schnellen Umschaltspiel der Ostwürttemberger.

Der siebtplatzierte Hamburger SV erwartet um 20.30 Uhr (Sport1, Sky) nicht nur den Tabellenzwölften Fortuna Düsseldorf, sondern auch rund 40 000 Zuschauer. Das wäre Rekord seit Beginn der Pandemie. Die zahlenmäßige Begrenzung auf den Zuschauerrängen fällt wegen der erstmals geltenden 2G-Regel (getestet, genesen) ebenso wie die Maskenpflicht weg. Nach dem schwachen Spiel bei Erzgebirge Aue (1:1) wollen die Norddeutschen ein anderes Gesicht zeigen.