Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Holstein Kiel Transfer-Doppelschlag vorm Nordderby
Sport Holstein Kiel Transfer-Doppelschlag vorm Nordderby
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:03 24.08.2019
Von Marco Nehmer
Man kennt sich aus der Vorsaison: Salih Özcan (rechts) im Duell mit Holsteins Alexander Mühling. Im Hintergrund: Ex-Storch Dominick Drexler. Quelle: Sonja Paar
Kiel

Khelifi und Özcan also, sie sind die Neuzugänge 13 und 14 im Storchennest, unterschreiben beide für ein Jahr - jeweils mit anschließender Kaufoption. Vor allem die Verpflichtung des deutschen Juniorennationalspielers Salih Özcan kann als echter Coup bezeichnet werden. Der 21 Jahre alte zentrale Mittelfeldspieler galt eigentlich als ausgemachter Neuzugang bei Absteiger Hannover 96 – jetzt aber schlugen die Störche zu.

Einer der Faktoren mögen auch die Bande zwischen Kiel und Köln gewesen sein, wie Özcan selbst erklärt: "Kingsley Schindler und Rafael Czichos haben nur Gutes vom Verein und der Stadt erzählt." Özcan soll bei Holstein Kiel die Zentrale – er kann auf der Sechs, Acht und Zehn spielen – mit seiner vorhandenen Klasse verstärken. Und mit seiner Erfahrung. Denn trotz seines jungen Alters hat der gebürtige Kölner schon einiges vorzuweisen: 36 Spiele in der Ersten Liga, 15 im Unterhaus. Zuletzt aber stockte die Entwicklung des hochtalentierten Profis, der in allen U-Nationalmannschaften als Kapitän auflief, zudem Träger der Fritz-Walter-Medaille in Gold ist.

Hannover 96 bot eine siebenstellige Ablösesumme

In der Rückrunde der Vorsaison sowie in der Vorbereitung des Bundesliga-Aufsteigers unter Neu-Coach Achim Beierlorzer war Salih Özcan aufs Abstellgleis geraten, trainierte zuletzt nur noch bei der Reservemannschaft. Özcan galt daher seit Wochen als Kandidat für einen Verkauf. Hannover 96 war interessiert, soll am Donnerstag noch eine siebenstellige Ablösesumme geboten haben – nun aber sind es die Störche geworden. "Ich komme mit einem guten Gefühl hier hin. Das hat mich alles sehr überzeugt", sagt Özcan, der am Freitag seinen Vertrag an der Förde unterschrieb, im Gespräch mit unserer Zeitung. Holstein habe eine Mannschaft, "die spielerisch stark ist, die versucht, schnellen, offensiven Fußball zu spielen. Dieser Spielstil liegt mir."

Möglich, dass er schon gegen St. Pauli am Montagabend (20.30 Uhr, KN-Liveticker) dabei ist. "Es ist die Entscheidung des Trainers, aber ich traue es mir zu. Ich bin topfit, fühle mich gut", sagt er.

KSV war an Lawrence dran - Geht Hanslik zu 1860?

Dann dürfte auch Salim Khelifi, seit gestern ebenfalls Neu-Storch, eine Kader-Option sein. Der 25-Jährige kommt aus Zürich, war im Vorjahr von Eintracht Braunschweig zurück in sein Heimatland gewechselt – nach dem Abstieg der Löwen in die Dritte Liga, den die KSV mit einem 6:2-Sieg am finalen Spieltag besiegelt hatte. "Er ist dribbelstark, sucht die Eins-gegen-Eins-Situationen und macht die für unser Spiel so wichtigen Läufe in die Tiefe", sagt Sportdirektor Wohlgemuth zu Khelifi, der in der Schweiz in 38 Spielen sieben Tore erzielte und weitere sieben vorbereitete.

Ob die Planungen damit abgeschlossen sind? Neun Tage ist das Transferfenster noch offen. Zuletzt hieß es, die KSV könnte in der Innenverteidigung noch nachlegen. Das Thema jedenfalls scheint noch nicht vom Tisch. Nach Informationen von KN-online soll sich Holstein mit James Lawrence auseinandergesetzt, aus finanziellen Erwägungen aber von einer Verpflichtung des Walisers Abstand genommen haben. Der Abwehrmann vom RSC Anderlecht ist nun an den kommenden Gegner St. Pauli verliehen worden.

Weiterhin möglich sind auch Abgänge. So soll Angreifer Daniel Hanslik ein Leihkandidat beim Drittligisten 1860 München sein. Nach Informationen von KN-online hat es bereits lose Gespräche gegeben, entschieden ist aber noch nichts.

Mehr zu Holstein Kiel erfahren Sie hier.

https://twitter.com/Holstein_Kiel/status/1164885784027107329

https://twitter.com/Holstein_Kiel/status/1164924345040429056

Bei Holstein Kiel gibt es niemanden, der den FC St. Pauli so gut kennt wie Fabian Boll. Der 40-Jährige, seit zwei Monaten Co-Trainer der KSV, schnürte mehr als ein Jahrzehnt lang die Stiefel für den kommenden Gegner von Holstein Kiel (Mo., 20.30 Uhr). Und hat einiges zu erzählen.

Niklas Schomburg 23.08.2019

Ein Freitag im Zeichen der Neuzugänge: Zweitligist Holstein Kiel schlägt nach dem Transfer von Salim Khelifi ein zweites Mal zu, angelt sich Salih Özcan vom 1. FC Köln. Der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler, zuvor mit Hannover 96 in Verbindung gebracht, kommt auf Leihbasis.

Marco Nehmer 23.08.2019

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hat Salim Khelifi verpflichtet. Der 25 Jahre alte Flügelspieler aus der Schweiz wechselt zunächst auf Leihbasis vom FC Zürich an die Kieler Förde. Es ist nicht seine erste Station in Deutschland.

Marco Nehmer 23.08.2019