Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Holstein Kiel Holstein und der "minimale Vorteil"
Sport Holstein Kiel

Holstein Kiel vor Relegations-Rückspiel - Ole Werner: "minimaler Vorteil"

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:57 28.05.2021
Von Clemens Behr
Alexander Mühling (nach Gelbsperre) und Mikkel Kirkeskov (nach Verletzung, von links) sind im Relegations-Rückspiel gegen den 1. FC Köln für KSV-Coach Ole Werner wieder eine Option. Offensiv-Allrounder Fin Bartels sowieso.
Alexander Mühling (nach Gelbsperre) und Mikkel Kirkeskov (nach Verletzung, von links) sind im Relegations-Rückspiel gegen den 1. FC Köln für KSV-Coach Ole Werner wieder eine Option. Offensiv-Allrounder Fin Bartels sowieso. Quelle: Patrick Nawe
Anzeige
Kiel

Über die Bedeutung des Spiels gegen den 1. FC Köln spricht Holstein Kiels Cheftrainer Ole Werner mit seiner Mannschaft in diesen Tagen nicht. Jeder seiner Spieler wisse, was das Team in dieser Saison bereits geleistet habe und auch um die historische Chance, die sich dem Verein in der Relegation bietet. "Ich habe aber nicht das Gefühl, dass uns das in irgendeiner Form zur Last fällt", sagte Werner am Freitag vor dem Rückspiel.

Halbzeitführung "darf Herangehensweise nicht verändern"

Mit einer guten Ausgangslage gehen die Störche ins zweite Spiel. Kölns Trainer Friedhelm Funkel hatte nach dem Hinspiel am Mittwoch von einer Kieler "Pausenführung" gesprochen. Das 1:0 zur Relegations-Halbzeit irgendwie über die Zeit zu bringen, kommt für Werner jedoch nicht in Frage. "Das ist ein minimaler Vorteil, darf unsere Herangehensweise an das Spiel nicht verändern."

Lesen Sie auch:Holstein Kiel arbeitet an Verlängerung mit Ole Werner

Im Gegenteil könnte eine Mauer-Taktik mit Blick auf die Kölner Standardstärke ("eine Mannschaft, die großgewachsen ist, viele gute Standardspieler hat") schnell zum Bumerang werden. Werner: "Wenn du nur nah am Tor verteidigst, kommen zwangsläufig Standardsituationen auf dich zu."

Jonas Meffert und Alexander Mühling wieder dabei

Personell wird Holstein Kiel nahezu in Bestbesetzung angehen können. Jonas Meffert und Alexander Mühling haben ihre Gelbsperren verbüßt und dürften für mehr Ballsicherheit sorgen, die den Kielern am Mittwoch über weite Strecken abhanden kam.

Lesen Sie auch:Fans aus Köln zum Relegations-Rückspiel erwartet 

Die Sperre von Linksverteidiger Johannes van den Bergh dürfte Werner keine großen Kopfschmerzen bereiten. Nach seinem Kader-Comeback (nach Handbruch) im Hinspiel ist Mikkel Kirkeskov als gelernter Linksverteidiger wieder eine echte Option, aber nicht die einzige: "Wir haben vier Optionen, für eine werden wir uns entscheiden", sagte Werner.

Ole Werner: Relegation wird in den letzten 20 Minuten entschieden

Die Rückkehr der Holstein-Fans ins Stadion sei bei der Mannschaft zwar kein übergeordnetes Thema gewesen, könne aber Kräfte freisetzen, die vor allem in der Endphase des Spiels wichtig sein könnten. Genau dann, wenn das Relegations-Duell laut Werner in die entscheidende Phase geht.

"Es wird darum gehen, dass wir es über 70 Minuten schaffen, uns eine gute Ausgangsposition zu verschaffen. Ich glaube, dass der Ausgang der Relegation erst in den letzten 20 Minuten entschieden wird." Holstein und die Bundesliga? Es bleibt spannend bis zum Schluss.

Andrè Haase 28.05.2021
Andrè Haase 28.05.2021