Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Holstein Kiel "Nicht mehr Macht - mehr Verantwortung"
Sport Holstein Kiel "Nicht mehr Macht - mehr Verantwortung"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 22.08.2019
Von Marco Nehmer
Holstein-Präsident Steffen Schneekloth ist seit Mittwoch der vierte Mann in der Hierarchie des deutschen Profifußballs. Quelle: Uwe Paesler
Kiel

Herr Schneekloth, herzlichen Glückwunsch zur Wahl. Lässt sich daraus ableiten, dass die kleinen und mittleren Vereine künftig mehr Gewicht im Ligaverband haben werden?

Steffen Schneekloth: Ich denke, dass sich durch die Wahl der Vertreter ein Spiegelbild der Liga insgesamt im Präsidium abbildet. Es sind nun aus der führenden ersten Reihe Vereine vertreten, aus der Mittelschicht der Bundesliga wie auch aus der Zweiten Liga. Das Präsidium repräsentiert die Liga künftig sehr gut.

Am späten Dienstagabend kam die Meldung, Sie hätten den Zuschlag bekommen, Ihr Konkurrent Bernd Hoffmann (Hamburger SV) habe seine Kandidatur zurückgezogen. Wie ging diese Entscheidung über die Bühne?

Es ist so, dass man Kampfabstimmungen zwischen den Kandidaten vermeiden will, um keine Gesichtsverluste am Wahltag entstehen zu lassen, und um sich einheitlicher zu präsentieren. Deshalb wird vorher in der Runde gefragt, wie die allgemeine Gefühlslage ist. In der Vorab-Sitzung der Zweiten Liga war das Votum dann deutlich. Deshalb hat der unterlegene Bewerber seine Kandidatur zurückgezogen.

Welche zusätzlichen Kompetenzen bringt Ihr neues Amt mit sich?

Zunächst einmal: Ich habe durch die neue Tätigkeit in der DFL als Nachfolger von Helmut Hack, der in dieser Funktion über lange Jahre gute und wichtige Arbeit geleistet hat, nicht mehr Macht, sondern mehr Verantwortung. Unter anderem dafür, die Einigkeit in der Gruppe der Zweitligisten zu vertiefen, um sich gegenüber der Erstliga-Gruppe mit einer einheitlichen Stimme aufzutreten. Mir geht es dabei um drei Punkte: Solidarität, Aufrechterhaltung des sportlichen Wettbewerbs und gesellschaftspolitische Nachhaltigkeit.

Mehr zu Holstein Kiel lesen Sie hier.

Der deutsche U19-Nationalspieler Yann Aurel Bisseck hat den Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel nach nur einem halben Jahr wieder verlassen. Dies bestätigte der Verein am Donnerstag offiziell.

22.08.2019
Holstein Kiel Vorzeitiges Leih-Ende - Bisseck vor dem Abflug

Bis Sommer 2020 steht Innenverteidiger Yann Aurel Bisseck als Leihspieler beim Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel unter Vertrag. Doch bei den Störchen kommt er über die Reservistenrolle nicht hinaus. Nun steht der 18-Jährige offenbar vor einem vorzeitigen Ende seines Engagements an der Förde.

Niklas Schomburg 21.08.2019

Alle Nordclubs aus der 2. Liga sind in der Deutschen Fußball Liga künftig mit Top-Funktionären vertreten. Wie die DFL mitteilte, wurde Holstein Kiels Präsident Steffen Schneekloth bei der Generalversammlung in Berlin zum Dritten Stellvertreter von Präsidiums-Sprecher Christian Seifert gewählt.

Niklas Schomburg 21.08.2019