Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Holstein Kiel Die Leiden des Holstein-Storchs
Sport Holstein Kiel Die Leiden des Holstein-Storchs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:15 16.10.2019
Von Jan Torben Budde
Ist mit Leib und Seele Holstein-Maskottchen: Jörg Ballert (53) aus Neudorf-Bornstein schlüpft außerhalb des Stadions gern ins Storchen-Kostüm und hat als "Stolle" schon allerhand erlebt. Quelle: Jan Torben Budde
Kiel

„Wie groß bist du? Kannst du fliegen?“ Besonders Kinder löchern Stolle gern mit Fragen. Bummelig 2,52 Meter misst Ballert im Storchen-Outfit. Schuhgröße: 58. Fliegen kann der 53-Jährige, der früher beim Gettorfer SC und TuS Felde gekickt hat, zwar nicht. Dafür fischt das Holstein-Maskottchen mit den großen Flügeln als Keeper bei launigen Fußballspielen auf Kindergeburtstagen so manchen Ball gerade noch von der Torlinie.

Holstein-Storch Stolle ist 2,52 Meter groß, Schuhgröße 58

„Ich bin nach jedem Auftritt klitschnass geschwitzt“, erzählt Ballert, der stets Kleidung zum Wechseln im Gepäck hat. Das Luftholen falle in der Stolle-Montur schwer, weil die kleine Atem- und Blicköffnung im Hals des Storches mit einem Netz bedeckt sei. „Außerdem kann ich im Kostüm fast nichts sehen, weil ich meine Brille nicht tragen kann, dafür ist es einfach zu eng“, verrät der Holstein-Anhänger, der nur außerhalb des Stadions als Maskottchen unterwegs ist. Er hat noch zwei Kollegen, die ebenfalls in die Stolle-Rolle schlüpfen.

Stolle ist Büro-Ergonom und manchmal auch TV-Komparse

Im Hauptberuf arbeitet Ballert als Büro-Ergonom im Kieler Institut für Weltwirtschaft. Wie die Jungfrau zum Kinde kam der gelernte Tischler, der seit Jahren ganz nebenbei auch immer mal wieder als Komparse in Fernsehfilmen (unter anderem „Tatort“) zu sehen ist, an die Storchen-Rolle. Zunächst betreute Ballert das Fußballtraining auf Kindergeburtstagsfeiern beim Holstein-Stadion. Als es Anfragen von Eltern gab, ob ein Stolle-Auftritt möglich wäre, übernahm Ballert diesen Part dann auch.

Stolle gibt mit den klobigen Flügeln auch Autogramme

„Das Kostüm hat schon ein gewisses Gewicht“, sagt Ballert. Er braucht etwa zehn Minuten, um sich zu verkleiden: XL-Schuhe, Stutzen, Flügel (mit „Kermit“-Tattoo), Federkleid, Rumpf und Kopf. Bei rund 20 Stolle-Auftritten im Jahr sitzen die Handgriffe. Mit den klobigen Flügeln gibt Stolle sogar Autogramme. „Reine Übungssache“, sagt Ballert. In die Waschmaschine passt das überdimensionale Kostüm nicht. Es wird von einem Puppenbauer in Idstedt gereinigt und bei Bedarf auch repariert.

Bei den Kindern ist Stolle kult

Das Maskottchen kommt gut an. „Besonders bei den Kindern ist Stolle kult“, freut er sich. Ob nun auf besagten Geburtstagen oder im Holstein-Fußballcamp für Kinder: „Sobald die mich sehen, bildet sich ganz schnell ein Pulk, und viele wollen mich dann umarmen“, so Ballert. Einmal kam ein Junge zu ungestüm auf den Holstein-Storch zugerannt, dass ein kleiner Unfall passierte. „Er schlug mit dem Kopf aus Versehen gegen meine Nase, die sofort zu bluten begann“, so Ballert. Er verschwand daher kurz aufs WC.

Stolle trat schon bei Hochzeiten im Standesamt, auf der Kieler Woche, im Werbespot für eine Bäckerei, beim Karneval in Melsdorf, bei Autogrammstunden in Supermärkten, beim „Tag der offenen Tür“ in einer Klinik oder zu besonderen Geburtstagen auf. Anlässlich eines 75. Wiegenfestes überreichte Stolle dem „Edel-Fan“ auf dessen Feier die Präsente – allerdings musste der Jubilar im Gegenzug sein fußballerisches Können beweisen. „Für jeden Treffer bekam er ein Geschenk, und Stolle stand im Tor“, erzählt Ballert schmunzelnd.

Holstein-Storch an der Spitze der Polonaise bei DJ-Legende Gary

In einer Disco-Veranstaltung für Menschen mit Behinderungen der Kieler DJ-Legende Gary führte der Holstein-Storch eine Polonaise an. „Das war der Hammer, die Leute ließen mich gar nicht mehr los“, erzählt Ballert. Auf Maskottchen-Treffen in Damp, Herzogenaurach und Kiel traf Stolle schon auf Kollegen wie das Gladbach-Fohlen und BVB-Biene Emma, THW-Zebra Hein Daddel und Möwe Sigi von der SG Flensburg-Handewitt.

Auch die Erwachsenen stehen Ballert zufolge auf Stolle. Gruppenfotos mit dem Maskottchen vor dem Holstein-Stadion stehen hoch im Kurs. „Die Bilder teilen sie meist gleich in den sozialen Medien“, so Ballert. Kurioserweise sei sein Hang zum Verkleiden gar nicht sonderlich ausgeprägt. Doch die Begeisterung der Fans und Lob wie „Stolle, du bist der Größte“ lassen wiederum sein Herz höher schlagen. 

Alles über Holstein Kiel lesen Sie hier.

Das Maskottchen von Holstein-Kiel ist natürlich ein Storch, und der heißt Stolle. In dem Kostüm steckt manchmal Jörg Ballert aus Neudorf Bornstein. Ein schweißtreibender Job.
Holstein Kiel B-Junioren Regionalliga - Holsteins U17 bleibt unbesiegt

Nach der 1:1-Punkteteilung gegen den FC St. Pauli II kehrten Holsteins U17-Youngster wieder direkt in die Erfolgsspur zurück. In Wolfsburg verdeutlichten die Jungstörche von Beginn an ehrgeizige Ansprüche und setzten sich letztlich souverän mit 4:1 bei der Zweitvertretung der Jungwölfe durch.

Jürgen Schinke 15.10.2019
Finanzen, Personalien - Wer bei Holstein Kiel die Fäden zieht

Die jüngsten Personalentscheidungen beim Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel haben ein Gremium in den Fokus gerückt, das seine Arbeit am liebsten im Stillen verrichtet: den Aufsichtsrat. Er agiert in gewachsenen Strukturen, zieht mit dem Präsidium die Fäden. Wer sind die Mächtigen im Hintergrund?

Marco Nehmer 07.11.2019

Am Montagmorgen um 10 Uhr begrüßte Holstein-Experte Andreas "Opa" Geidel zum Holstein-Talk bei Fritten-Andy Peter Hackelberg-Peters. Der 63-jährige Holstein Fan, der sowohl bei jedem Training, sowie bei den Spielen der Störche anwesend ist, sprach im Namen aller anwesenden Holstein-Fans.

Andrè Haase 14.10.2019