Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Holstein Kiel So lief Holstein Kiels Trainingsauftakt
Sport Holstein Kiel So lief Holstein Kiels Trainingsauftakt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:49 05.01.2020
Von Marco Nehmer
Gleich mittendrin: Rückkehrer Fabian Reese (Mitte) gab an seinem ersten Arbeitstag bei der KSV direkt Gas an der Seite seiner neuen Kollegen. Quelle: Uwe Paesler
Kiel

Um 15.14 Uhr betritt Neuzugang Fabian Reese den Rasen des Trainingsplatzes. Zum ersten Mal seit 2013 wieder als Storch. „Ich war jetzt fast sieben Jahre weg, von daher ist es wie eine Heimkehr“, sagt der 22-Jährige nach seiner ersten Einheit mit den KSV-Profis, über das ganze Gesicht strahlend. „Jetzt steht aber die Arbeit im Vordergrund. Ich muss jetzt Gas geben.“

Und das tut er schon an seinem ersten Arbeitstag. Neuzugang Fabian Reese zeigt mehrfach sein Tempo, präsentiert sich in guter Verfassung – den geringen Einsatzzeiten bei Schalke 04 zum Trotz. Nur auf 86 Minuten war er in der Hinrunde bei den Gelsenkirchenern nach seiner beendeten Leihe bei der SpVgg Greuther Fürth gekommen. Zu wenig. In Kiel soll nun alles besser werden. „Es ist genau der richtige Schritt für mich“, sagt Reese.

Und auch Sportdirektor Uwe Stöver ist überzeugt, dass es zwischen Reese, Vertrag bis 2023, und der KSV funktionieren kann. „Wir freuen uns sehr, dass es geklappt hat. Er ist ein total klarer Typ, sehr bodenständig. Ich habe selten so gute Gespräche im Vorfeld einer Verpflichtung erlebt“, sagt Stöver. Reese sei jung, talentiert und mache die Mannschaft in der Offensive flexibler. „Außerdem tut es jedem Verein gut, Spieler zu haben, die aus der eigenen Stadt sind.“

Todorovic laboriert nach Autounfall an Handverletzung

Ein bisschen Lokalkolorit für die Störche, die personell mittlerweile international aufgestellt sind. Nur: An diesem ersten Arbeitstag sind sie ein bisschen weniger international unterwegs. Das Korea-Duo fehlt, auch die Balkan-Fraktion steht nicht auf dem Platz. Jae-Sung Lee und Young-Jae Seo liegen mit einem Infekt flach. Den Serben Aleksandar Ignjovski hat es ebenfalls erwischt.

Lesen Sie auch: Darum feierte Ex-Storch Marvin Duksch in Kiel

Und Darko Todorovic? Hat mit den Folgen eines Unfalls zu kämpfen. Der Bosnier war im Heimaturlaub in einen Auto-Crash verwickelt. Todorovic hatte Glück im Unglück. Aber: Die Hand schmerzt noch. Am Montag soll er eingehend untersucht werden. Eine Vorsichtsmaßnahme, ihn aus dem Mannschaftstraining zu nehmen, heißt es vom Verein.

Hier sehen Sie Bilder vom Trainingsauftakt von Holstein Kiel.

Außerdem nicht dabei: Janni Serra, der sich im letzten Spiel des Jahres 2019 in Sandhausen (2:2) einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen hatte. Er soll zum Pflichtspielauftakt gegen Darmstadt 98 (29. Januar) aber wieder einsatzbereit sein.

"Stand heute fahren alle 28 Spieler mit ins Trainingslager"

Davon ist Jannik Dehm nach seinem in der Saisonvorbereitung erlittenen Schienbeinbruch noch ein gutes Stück entfernt. Aber er nähert sich an, dreht am Sonntag Runde um Runde auf dem Trainingsplatz im Schatten seiner Kollegen. Unter denen sich auch noch mögliche Leih-Kandidaten wie Daniel Hanslik und Michael Eberwein befinden. Daran dürfte sich bis zum Abflug nach Spanien am Freitag nichts ändern, wie Stöver verrät: „Stand heute fahren alle 28 Spieler mit ins Trainingslager.“

Lesen sie auch: Das werden die Holstein-Kiel-Höhepunkte 2020

In Oliva nahe Valencia werden sie dann an den Grundlagen für die ausstehenden 16 Zweitliga-Spiele arbeiten. Um auch in der nächsten Saison im Bundesliga-Unterhaus vertreten zu sein. Dass sie dort überhaupt sind – und zwar im dritten Jahr in Folge –, war 2013 übrigens noch nicht abzusehen. Damals, als Fabian Reese den Klub in Richtung Schalke verlassen hatte.

„Der sportliche Aufstieg war extrem schnell. Ich bin gegangen, als die Mannschaft in die Dritte Liga aufgestiegen ist. Von da an ging die Entwicklung rasant nach oben“, sagt er, angesprochen auf die Veränderungen bei seinem neuen, alten Arbeitgeber. „Ich habe den Weg von Holstein immer aufmerksam verfolgt.“

Ab sofort wird er selbst wieder Teil dieses Kieler Weges sein. Zurück, um die Zukunft zu gestalten.

Mehr zu Holstein Kiel lesen Sie hier.

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel startet an diesem Sonntag (15 Uhr) mit der Vorbereitung auf die 16-teilige Restserie. Mittendrin nach der 13-tägigen Weihnachtspause: Fabian Reese, die erste Neuverpflichtung der aktuellen Wintertransferperiode.

Andrè Haase 05.01.2020

Marvin Ducksch in Kiel – aber diesmal privat und ganz zahm. Anders als im September, als er beim 2:1-Sieg seines Klubs Hannover 96 zum 1:0 getroffen hatte. Am Freitagmittag tauchte der frühere Angreifer von Fußball-Zweitligist Holstein Kiel in der Fleethörn auf, posierte schick im Anzug.

Marco Nehmer 03.01.2020

Der erste Transfer des Winters ist perfekt: Fußball-Zweitligist Holstein Kiel verpflichtet Fabian Reese von Schalke 04. Der 22 Jahre alte Stürmer, der einst bei den Störchen ausgebildet wurde, unterschreibt bei der KSV einen Vertrag bis 2023.

Marco Nehmer 03.01.2020