Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Holstein Kiel Ole Werner ist SH-Trainer des Jahres
Sport Holstein Kiel Ole Werner ist SH-Trainer des Jahres
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:07 19.03.2020
Von Clemens Behr
Der angehende Fußballlehrer Ole Werner, Trainer von Holstein Kiel, lernt in den kommenden Wochen digital. Quelle: Noah Wedel
Anzeige
Kiel

Die Coronavirus-Pandemie bringt auch die Trainerausbildung beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) ins Stocken. Der aktuelle Fußballlehrer-Lehrgang müsse vorerst eine Zwangspause einlegen, teilte der DFB am Donnerstag mit. Das betrifft auch Ole Werner, Chefcoach von Zweitligist Holstein Kiel, der gestern vom Schleswig-Holsteinischen Fußball-Verband (SHFV) zum Trainer des Jahres gekürt wurde.

„Wir hoffen, damit einen kleinen Beitrag leisten zu können, um mögliche Infektionsketten zu unterbrechen", sagte Daniel Niedzkowski, der den Lehrgang der DFB-Akademie leitet. Unter den 25 Trainern des aktuellen Jahrgangs ist auch Holstein-Coach Ole Werner.

Anzeige

Lesen Sie auch:So leben die KSV-Profis in Quarantäne

"Laptop-Trainer" am "digitalen Campus"

Der häufig etwas abschätzig verwendete Begriff "Laptop-Trainer" bekommt für die angehenden Fußballlehrer in den kommenden Wochen eine neue Bedeutung. Denn Online-Schulungen auf dem „digitalen Campus“ der Akademie seien noch immer möglich. Damit könne der Lehrgang zumindest teilweise fortgesetzt werden. "Für den Start der Prüfungsphase müssen wir uns noch ein wenig in Geduld üben, da hierbei zum Teil die physische Anwesenheit der Teilnehmer notwendig ist", sagte Niedzkowski

Lesen Sie auch:Wegen Corona: Holstein-Fans starten Einkaufsservice

Keine schlechteren Jobperspektiven für Trainer

Negative Auswirkungen auf die Jobperspektiven der Trainer habe die Zwangspause nicht, versicherte der DFB. „Sie können ihre aktuellen Tätigkeiten daher fortsetzen und gegebenenfalls neue Aufgaben ohne Einschränkungen annehmen, auch wenn sie den Lehrgang noch nicht abgeschlossen haben“, sagte Niedzkowski. Über neue Aufgaben wird sich Ole Werner aber aktuell wohl keine Gedanken machen.

Mehr zu Holstein Kiel lesen Sie hier.

Andrè Haase 19.03.2020
KN-online (Kieler Nachrichten) 19.03.2020
Andrè Haase 18.03.2020