Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Nachrichten: Reitsport Titelsammlung komplett
Sport Reitsport Nachrichten: Reitsport Titelsammlung komplett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 23.09.2019
Von Tara Gottmann
In allen drei Wertungsprüfungen fehlerfrei: Inga Czwalina auf Cezanne. Quelle: Tara Gottmann
Bad Segeberg

Es war kein Championat, doch zur 71. Landesmeisterschaft kamen trotzdem alle nach Bad Segeberg. Der Champion-Titel im Springen der großen Tour geht in diesem Jahr nach Fehmarn. Inga Czwalina blieb als einzige Starterin in allen drei Wertungsprüfungen fehlerfrei. „Das ist der einzige Titel, der mir noch gefehlt hat“, freute sich die Amazone. „Natürlich habe ich darauf auch ein Stück weit hingearbeitet“, erzählte die amtierende deutsche Meisterin des Hallenchampionats und deutsche Vizemeisterin der Springreiterinnen des Jahres 2018. Czwalinas Erfolgsrezept? „Die kontinuierliche dressurmäßige Arbeit aller meiner Pferde.“

Der Große Preis von Schleswig-Holstein, auf S***-Niveau mit Stechen ausgeschrieben, war das finale Springen der Landesmeisterschaft. Hier wurde es noch einmal richtig spannend. Drei der 17 Starter blieben im Umlauf fehlerfrei, darunter Czwalina. Die anderen beiden, Nisse Lüneburg und Stefan Jensen, hatten aber schon vier Fehlerpunkte in der Meisterschaftswertung. Vor dem Stechen stand daher fest: Die Landesmeisterschärpe geht an Czwalina. Obwohl Lüneburg als Starter im Sattel von Westbridge eine schnelle Stechrunde vorlegte und sich damit den Sieg im Großen Preis sicherte – in der Meisterschaftswertung bedeutete das für den diesjährigen Derbysieger die Silbermedaille. Die frischgebackene Landesmeisterin blieb mit Cezanne im Stechen ebenfalls fehlerfrei, war aber etwas langsamer – Platz zwei. Auf Platz drei, sowohl im großen Preis als auch in der Landesmeisterschaft, ritt Jensen mit Cyrus L.

Bei den Damen ist Jule Lind aus Hetlingen neue Landesmeisterin. Mit Sternenbanner blieb die Schwester von Nisse Lüneburg, nach ihrer Hochzeit im Sommer mit neuem Namen, in allen drei Wertungsprüfungen ohne Fehler und war siegreich in der dritten Wertung, einer Springprüfung der Klasse S* mit Stechen. Hierbei verwies sie Laura Jane Hackbarth und Carisma auf Platz zwei, was für die beiden Bronze in der Landesmeisterschaft bedeutete. Auf den Silberrang ritt die für Elmshorn reitende Schwedin Ebba Johannsen mit Uriko.

Bereits am Sonnabend wurde der erste Landesmeistertitel vergeben. In der erstmalig beim Landesturnier ausgeschriebenen Tour für die Altersklasse Children ging die Goldmedaille im Springen an Joy Fabienne Klaewer (Lentföhrden) mit ihrer Stute Cantina M. Geritten wurden drei Stilspringprüfungen auf L und M*-Niveau. In der dritten Wertung gaben die Richter der 13-Jährigen die Traumnote 9,2, was den Sieg der Prüfung bedeutete und ihr den Titel sicherte. „Ich freue mich so sehr“ waren dann auch die ersten Worte der frischgebackenen Landesmeisterin. Matthias Karstens, der Geschäftsführer des Pferdesportverbandes Schleswig-Holsteins, kündigte an: „Wir gehen von einer Wiederholung aus. Die Premiere hat gut funktioniert. Auch die Starterzahlen waren für das erste Mal zufriedenstellend. Man darf nicht vergessen, dass die Teilnehmer zwischen 12 und 14 Jahren alt sind. Gerade im Springen müssen sie wirklich anspruchsvolle Prüfungen reiten.“

Auch die anderen Teile der Veranstaltung stimmten zufrieden. „Das ganze Turnierwochenende lief unheimlich reibungslos, nahezu geräuschlos ab“, sagte Karstens. „Alles passte, und der Ablauf war genau so, wie er sein sollte. Natürlich war das auch vom Wetter positiv beeinflusst, dann geht alles leichter.“ Bei spätsommerlichen Temperaturen waren wie in den Vorjahren an die 12000 Besucher auf die Rennkoppel gekommen, um bei den Titelwettkämpfen dabei zu sein.

Die Ergebnisse des 71. Landesturniers finden Sie hier.

Komb. Abteilungswettkampf der Reit- und Fahrvereine:

Komb. Abteilungswettkampf RuFV (58 kB)

Komb. Abteilungswettkampf der Junioren-Reitabteilungen:

Komb. Abteilungswettkampf Junioren (43 kB)

In der Dressur fiel die Entscheidung in der Landesmeisterschaft der großen Tour mehr als eindeutig aus

Tara Gottmann 23.09.2019

“Dieser Titel hat mir noch gefehlt”, bekannte Inga Czwalina freudestrahlend, “ich muss mal sehen ob wir uns jetzt noch gemütlich zusammensetzen und einen trinken”.

Reitsport Pressemitteilung 22.09.2019

Der erste Medaillensatz ist vergeben, die erste Landesmeisterschaft entschieden in Bad Segeberg

Reitsport Pressemitteilung 22.09.2019