Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Nachrichten: Reitsport Tanzen, bis die Füße wehtun
Sport Reitsport Nachrichten: Reitsport Tanzen, bis die Füße wehtun
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:13 28.01.2019
Von Jessica Bunjes
Zum 20. Ball der Pferdefreunde in Neumünster kamen 6000 Besucher. Sie feierten in den Holstenhallen. Quelle: Jessica Bunjes
Anzeige
Neumünster

Die goldene „20“ (in Luftballonform) prägte das Bild des Abends inmitten fulminanter Deko und festlich gekleideter Gäste, die in glänzenden Schuhen auf den Parketts der Holstenhallen in Neumünster tanzten und feierten: 20 Jahre Ball der Pferdefreunde füllte am Sonnabend mit rund 6000 bestgelaunten Feierfreudigen drei Tanzhallen und die Nebenareale.

Ministerpräsident und Schirmherr Daniel Günther (CDU) konnte den Abend unter Pferdefreunden genießen: Sein Engagement gegen die Pferdesteuer im Land Schleswig-Holstein fand eine Vielzahl Fans in den Reihen der Reiter.

Anzeige

Der Ball der Pferdefreunde in Neumünster, der als größter Ball Deutschlands gilt, blieb auch bei der 20. Auflage seinem Ruf treu. Und der besagt, dass mindestens drei Generationen so ausgelassen wie friedlich miteinander tanzen und feiern.

Spende für therapeutisches Reiten in Schleswig-Holstein

„Auf das, was Sie hier auf die Beine stellen, können Sie stolz sein“, betonte Ministerpräsident Daniel Günther in seiner Eröffnungsrede, auf die eine Scheckübergabe vom Pferdesportsverbands-Vorsitzenden Dieter Medow folgte. 2300 Euro aus den Ball-Einnahmen spendete der Organisator, der Pferdesportverband SH (PSH), an das therapeutische Reiten.

„Wir haben mit einer Idee des damaligen PSH-Geschäftsführers Dieter Stut und seiner Frau Antje für einen Millenniums-Ball mit 3000 Gästen in zwei Hallen angefangen – und es ist in vielerlei Hinsicht kein Ende in Sicht“, erklärte Medow. Unterstützung bekam er vom PSH-Geschäftsführer Matthias Karstens: „So lange unsere Gäste Lust haben, wird es weitere Geburtstage geben.“

Da der Ball der Pferdefreunde in Neumünster restlos ausverkauft war, mussten Gäste an der Abendkasse abgewiesen werden. Karstens: „Schon der Vorverkauf zum Jubiläum lief bombig.“ Die Veranstaltung auch: Tin Lizzy, Top Union, diverse Marching Bands, Piano Spieler und einige Improvisations-Akteure amüsierten die Gäste mit toller Tanz- und Unterhaltungs-Musik und in der Disco tobte die jüngere Generation unter der Giga-Disco-Kugel.

Tanzen auf dem Ball der Pferdefreunde, bis die Füße wehtun

„Es macht einen Riesenspaß, bisher war ich nie dabei, aber ich habe was verpasst“, sagte Tim Schmidt, dualer Student aus Kiel (28). Sein Vater ist in der Reitsportszene bekannt: Dr. Dietrich Zander-Schmidt fuhr mit den beiden inzwischen in die Jahre gekommenen Familien-Ponys früher turniersportlich Kutsche.

Tim Schmidt hatte seine Studenten-Kumpels Max Müller (25) aus Kiel und Alex Franke (26) aus Henstedt-Ulzburg an der Seite, von denen keiner abgeneigt war, auf dem Ball „besonders nette Mädels kennen zu lernen“.

Zwei der wunderschön zurecht gemachten Damen waren Felicitas Knühl (25) und Christine Staude aus Kiel (26), die mit ihrem Reitverein beim Ball der Pferdefreunde waren. „Super Stimmung, wir tanzen, bis uns die Füße wehtun“, so Christine.

6000 Besucher: Lange Schlangen an der Garderobe

Während sich die Stimmung in den Hallen stundenlang auf Bestniveau hielt, gab es zum Abschluss des Abends einen Wermutstropfen an der Garderobe – ellenlange Schlangen über Stunden.

„Das entspricht nicht unserem hohen Anspruch. Fürs kommende Jahr werden wir mit dem Dienstleister eine Lösung finden“, versprach Karstens. Sein ehrenamtliches Team unter der Federführung von Antje Stut (Segeberg) und Birgit Hellmold (Fehrenbötel) hat hingegen nicht nur mit der liebevollen Deko einen Top-Job gemacht: Bereits am Sonntagmittag waren die Hallen nach einer sehr langen Nacht wieder aufgeräumt. Bleibt die Vorfreude für alle Beteiligten auf den kommenden Ball der Pferdefreunde in Neumünster.

Hier sehen Sie Bilder vom Ball der Pferdefreunde in Neumünster, 26. Januar 2019.