Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Nachrichten: Reitsport Robert Blenders achter Streich
Sport Reitsport Nachrichten: Reitsport Robert Blenders achter Streich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:48 16.07.2019
Von Rainer Krüger
Mit seinen Pferden fuhr Robert Blender seinen achten Landesmeistertitel im Vierspänner ein. Quelle: Rainer Krüger
Waabs

Er hat es wieder geschafft. Auf dem Fahrturnier im Waabser Ortsteil Karlsminde gewann Lokalmatador Robert Blender erneut den Landesmeistertitel der Pferde-Vierspänner.

Nach eigenen Angaben wurde der Titelverteidiger (63) am Sonntag zum achten Mal Champion für Schleswig-Holstein und Hamburg. Allerdings hatte es Robert Blender als Vertreter des veranstaltenden Reitvereins Waabs-Langholz diesmal relativ leicht, zum Erfolg zu kommen. Denn mit Jan Tödt (RuF Langstedt-Bollingstedt) hatte er im aus vier Kutschen bestehenden Feld nur einen Konkurrenten aus Schleswig-Holstein. Da Robert Blender in allen Disziplinen des Kombinationswettbewerbs (Dressur, Hindernisfahren und Geländefahrt) besser war als Tödt, siegte er mit deutlichem Vorsprung. Mit seinem Endergebnis von 139,67 Zählern hatte er letztlich 16,17 Minuspunkte weniger als Tödt (155,84).

Im Gesamtklassement holte Blender Silber. Durch seinen Sieg am Sonntag in der abschließenden Geländewertung schob er sich hinter dem Schweizer Franz Schnider (137,25) auf den zweiten Rang. Zuvor war Knud Jörgensen aus Dänemark (154,24) noch vor ihm gewesen.

Am Sonnabend hatte Blender kurz vor der Disqualifikation gestanden. Der Grund: Nach dem ersten Durchgang des Hindernisfahrens war eine Siegerrunde für alle vier Teilnehmer angesetzt. Als er aufgerufen wurde, befand sich der Organisator der dreitägigen Turniers allerdings schon auf der Heimfahrt ins vier Kilometer entfernte Loose. Per Handy erfuhr Blender, dass er noch starten sollte. Er machte mit der Kutsche auf halber Strecke kehrt und schaffte es noch rechtzeitig zum Start. „Ich hatte die Siegerrunde total vergessen“, gab er zu.

Bei den Pony-Vierspännern siegte Jürgen Lamp (Probsteier RV) mit seinen Schimmeln. Mit nur 128,73 Minuspunkten lag er vor Nicole Harm (FG Schleswig-Holstein/Hamburg, 136,12) und Jürgen Johannsen (RV Obere Arlau, 137,56). Ausschlaggebend für Lamps Erfolg war seine fehlerfreie Leistung beim Hindernisfahren. Mit Lamp fuhren fünf weitere Ponyvierspänner die Kombination.

Auch die Kreimeistermeisterschaften wurden ausgefahren. Außer Blender holte auch Claudia Finck (Osterbyer SV) einen Titel. Sie wurde Meisterin im Ponyzweispänner (147,19). Insgesamt gab es bei Wettbewerben für Ein-, Zwei- und Vierspänner von Freitag bis Sonntag 71 Starter. Blender vermeldete insgesamt 650 Zuschauer.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Nachrichten: Reitsport LVM Cup Schleswig-Holstein - Noch mehr Finalisten

Sport, Sport, Sport – das war das Motto der Eutiner Turniertage des Ostholsteinischen Reitervereins Malente-Eutin

Reitsport Pressemitteilung 15.07.2019

Berlin Eagles mit Beerbaum und Kukuk zum ersten Mal siegreich

Reitsport Pressemitteilung 14.07.2019

Bilder auf Instagram posten und damit Geld verdienen? Das funktioniert. Mira Müller-Steinmann aus Kiel ist dabei sehr erfolgreich. Auf der Plattform Instagram hat sie als „miraaams“ rund 103.000 Follower. Auf ihrem Account postet die VWL-Studentin seit 2016 Bilder von ihrem Pferd Samba und sich.

Tara Gottmann 11.07.2019