Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Nachrichten: Reitsport Fakten auf den Tisch
Sport Reitsport Nachrichten: Reitsport Fakten auf den Tisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 29.05.2009
Berlin

Hintergrund der Forderungen der FEI, Reiter Marco Kutscher, Tierarzt Björn Nolting und Ex-FN-Generalsekretär Hanfried Haring zu suspendieren, sind die ungeklärten Umstände bei der Behandlung von Kutschers Pferd Cornet Obolensky während Olympia 2008 und der Schwächeanfall des Hengstes. Haring, selbst Mitglied des FEI-Bureaus, wird vorgeworfen, die FEI von den Vorfällen nicht informiert zu haben. Damit würde in der Doping-Affäre erstmals auch ein Funktionär bestraft werden.

Auf nationaler Ebene hat die FN viel Anerkennung für ihre Maßnahmen erhalten. Reiter kündigten ihre Kooperation an, das Fernsehen will an den Verhandlungstisch zurückkehren. Vor allem die Einsetzung einer unabhängigen Kommission des Deutschen Olympischen Sportbundes stößt auf Unterstützung. „Wir halten die Maßnahmen im Sinne der Null-Toleranz-Politik im Anti-Doping-Kampf für richtig. Es ist gut, dass alle Fakten auf den Tisch kommen“, sagte DOSB-Präsident Thomas Bach.

Bevor ein Reiter in den Kader zurückkehren kann, muss er sich der Kommission unter Vorsitz von Ex-Bundesverfassungsrichters Udo Steiner stellen. Sollten Fragen zu Doping- oder Manipulationsvorwürfen aus der Zeit seit Olympia 2009 ungeklärt bleiben, drohen Sanktionen. Beachtlich ist, dass sich auch die FN-Funktionäre der Befragung stellen. So soll FN-Präsident Graf Breido zu Rantzau mit als Erster aussagen. Damit gesteht der Verband ein, dass er selbst das Problem nicht mehr lösen kann.

Ludger Beerbaum (Riesenbeck), der mit seinem Geständnis im Umgang mit Medikationen die Debatte verschärft hatte, sieht in der Anhörung eine Chance. „Ich werde denen ganz klar die Missstände in unserem Sport aufzeigen.“ Doppel-Olympiasieger Hinrich Romeike aus Nübbel, zugleich Aktivensprecher, erklärte: „So konnte es nicht weitergehen. Das ist nicht das Selbstverständnis von Sport, das ich habe.“ Und die Auflösung der drei Kader sei für ihn „keine Maßregelung“, sondern notwendig: „Dann kann keiner mehr sagen, dass er von nichts gewusst habe“

sid, dpa

Nachrichten: Reitsport Reaktionen auf Beerbaum-Äußerungen: Der Pferdesport bewegt sich auf einem schmalen Grat Reaktionen auf Beerbaum-Äußerungen

Mit seinen Worten „Erlaubt ist, was nicht gefunden wird“ hat der einflussreichste deutsche Springreiter, Ludger Beerbaum (Riesenbeck), Raum für Spekulationen geöffnet. „Was bedeutet das?“, fragt sich nun besonders die Reitsportszene - mit Blick zurück zu den Doping-Skandalen von Olympia und mit Blick nach vorn auf das mögliche TV-Aus für die Reiterei.

28.05.2009

Beim Pfingstturnier in Wedel ist reitsportlich einiges los: 34 Prüfungen sind ausgeschrieben, 1770 Startnummern vergeben worden: Der Andrang ist so groß, dass das Event auf dem Catharinenhof einen Tag vorverlegt werden musste.

28.05.2009

Es wird wieder rasant: Am Pfingstsonnabend und -sonntag finden zum dritten Mal die Jugendranglistenturniere der Mounted Games der ausrichtenden Reitvereine RC Damp (Sonnabend) und RuFV Lindau-Gettorf (Sonntag) auf dem Stutenhof Waterdiek in Gettorf statt.

28.05.2009