Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Nachrichten: Reitsport Clausen und Clintera schnell und fehlerfrei
Sport Reitsport Nachrichten: Reitsport Clausen und Clintera schnell und fehlerfrei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 06.09.2019
Von Tara Gottmann
Lotta Gellhorn (RSV Hüttener Berge), hier auf Solea, gewann in Groß Wittensee gleich vier Springen. Quelle: Tara Gottmann
Groß Wittensee

Am Wochenende standen auf dem Hof Kirchhorst in Groß Wittensee die Final-Qualifikationen zur Holsteiner-Schaufenster-Jugendförderung und der Pony-Jugendförderung an. Die Jugendförderung für Reiter bis 18 Jahre auf L-Niveau fand ihren Abschluss am Sonnabend. Nach einer Einlaufprüfung folgte die entscheidende Springprüfung der Klasse L mit Stechen. Insgesamt blieben acht der 13 Starter im Umlauf fehlerfrei. Im Stechen waren Nane Clausen (Reit- und Fahrverein Östliche Karrharde/Medelby) und Clintera am schnellsten mit einer fehlerfreien Runde. Sie verwiesen Esther Bichmann (Reitclub Damp) mit Habbo und Katrin Marie Dreesen (Koseler Reitverein) mit Linus auf die Plätze. In der Gesamtwertung bedeutete dies dann auch den Gesamtsieg in der Jugendförderung des Holsteiner Schaufensters, und zwar mit deutlichem Vorsprung und insgesamt 54 Punkten. Auf Platz zwei folgte Franziska Marie Stanke (Reitverein Lütjenburg-Mühlenfeld) mit 36,5 Zählern.

Am Sonntag bestritten die Ponyreiter ihre Finalqualifikation der Ponyjugendförderung. Hier waren 20 Teilnehmer am Start. Nach dem Stechen, in das insgesamt sieben Ponyreiter eingezogen waren, fand sich Laura Manukian (Reit- und Fahrverein Nutteln) im Sattel von Laudation Con Dia We auf Rang drei wieder – damit holte sie den Gesamtsieg in der Pony-Jugendförderung. Platz zwei ging an Sophia Wille (RFV An der Talmühle-Havekost) und Bella Musica. Vor dem Finale in Groß Wittensee hatte Sophia Wille das Ranking noch angeführt. Sie landete der letzten Qualifikation jedoch lediglich auf Rang fünf, was ihr aufgrund der doppelten Punktwertung letztlich zum Verhängnis wurde.

Doch nicht nur die Gesamtsieger hatten Grund zur Freude: Die jeweils 14 besten Teilnehmer aus der Jugendförderung und der Pony-Jugendförderung haben sich für Lehrgänge im November bei Evi Bengtsson (Itzehoe) qualifiziert. Außerdem sind sie beim Länder-Jugend-Championat in Elmshorn (17. bis zum 19. Januar 2020) startberechtigt.

Erfolgreichste Reiterin der beiden Turniertage war Lotta Gellhorn (RSV Hüttener Berge). Die 13-jährige Ascheffelerin siegte in vier der insgesamt 13 Springprüfungen. So gewann sie am Sonnabend mit dem deutschen Reitpony GVK Richthofen ein L-Springen und eine Stilspringprüfung der Klasse M*. Im Sattel von Faithful schnappte sie sich den Sieg in einer Stilspringprüfung der Klasse L. Am Sonnabend war sie in der Finalqualifikation der Ponyjugendförderung mit Solea nicht zu schlagen, was ihr Rang fünf in der Gesamtwertung einbrachte.

Dietrich Lindenau, erster Vorsitzender des Holsteiner Schaufensters und Initiator der Serie, die inzwischen ihr zehnjähriges Jubiläum feierte, sagte, dass er sich vom Pferdesportverband Rendsburg-Eckernförde mehr Unterstützung wünschen würde: „Wir haben ein hohes Niveau bis zum M*-Springen und sind daher interessant für mehr Teilnehmer.“

Die Ergebnisse des Turniers auf Hof Kirchhorst finden Sie hier.

Die Letzten werden die Ersten sein: Mit einer schnellen Runde verwies die letzte Starterin Johanna Beckmann (Marne) auf Cindy im abschließenden S*-Springen des Emkendorfer Springturniers die Führende Julia Bertow (RFV TG Ekhof) mit Wallstreet auf Platz zwei. Bertow freute sich trotzdem, war es doch ihr erstes fehlerfreies S-Springen. Insgesamt blieben fünf der 16 Starter fehlerfrei.

Tara Gottmann 05.09.2019

Nach einem spannenden Wimpernschlagfinale gewinnt die deutsche Mannschaft Gold bei den Longines FEI Eventing European Championships

Reitsport Pressemitteilung 01.09.2019

Stutenrennen haben ihre eigenen Gesetze

Reitsport Pressemitteilung 01.09.2019