Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
News - Tipps, Termine & Vereine Pferd International München in der BEMER Riders Tour
Sport Reitsport News - Tipps, Termine & Vereine

Etappenpremiere: Pferd International München in der BEMER Riders Tour

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 22.04.2021
Von Reitsport Pressemitteilung
Foto: Simone Blum gewann in München 2020 den Preis der BEMER Int. AG mit DSP Cool Hill.
Simone Blum gewann in München 2020 den Preis der BEMER Int. AG mit DSP Cool Hill. Quelle: U. Puschak
Anzeige
Mühlen/München

Turnierchef Jürgen Blum und die Tour-Veranstalter mit Paul Schockemöhle und Ullrich Kasselmann an der Spitze einigten sich unkompliziert auf die Einbindung der internationalen Veranstaltung in die Riege der Tour-Etappen.

Darüber ist man nicht nur in Hagen a.T.W. und München froh, sondern auch in Triesen, denn der Titelsponsor der Riders Tour, die BEMER Int. AG, engagiert sich auch bei der Vorzeigeveranstaltung in der bayrischen Landeshauptstadt. Weltmeisterin Simone Blum ist zudem eine der ersten Markenbotschafterinnen des Unternehmens aus Liechtenstein, dessen Kernkompetenz die physikalische Gefäßtherapie bei Mensch und Pferd ist.

Die Organisatoren der BEMER Riders Tour haben sich – alle Unwägbarkeiten der Corona-Pandemie im Blick behaltend – entschlossen, die internationale Springsportserie zu starten. Die erste Etappe hat gerade bei Horses & Dreams meets Japan – Sport Edition in Hagen a.T.W. auf dem Hof Kasselmann begonnen. Vom 7. bis 9. Mai ist das Pferdefestival Redefin die zweite Station der Serie.

Die “Pferd International München” ist nun erstmals Teil der Serie. Münchens Turnierorganisatoren haben die Herausforderung angenommen, internationalen Sport unter den Regeln zum Schutz gegen die Corona-Pandemie möglich zu machen und die Dressur und den Springsport der Pferd International deswegen auf drei Wochenenden verteilt. „Dadurch konnten wir die strengen Coronaregeln besser befolgen. Für uns stehen die Reiter im Mittelpunkt, deswegen haben wir alles versucht, eine erneute Absage des Turniers zu verhindern – und wenn das noch im Zuge der BEMER Riders Tour stattfinden kann, ist das doch für alle ein Vorteil“, so Jürgen Blum, Geschäftsführer der Hippo GmbH. Nach aktuellem Stand wird die Veranstaltung ohne Zuschauer stattfinden, gleichwohl aber hervorragende Rahmenbedingungen für den Sport bieten.  Und genau das ist den Initiatoren der BEMER Riders Tour wichtig: Sport ermöglichen und Ziele zu schaffen.

Erstmals wird nun im Großen Preis von Bayern am Sonntag, 30. Mai, um Punkte für die BEMER Riders Tour geritten. Bereits im Vorjahr hatte die BEMER Int. AG ein nationales Turnier der Hippo GmbH unterstützt. Den Großen Preis der BEMER Int. AG konnte damals Simone Blum mit DSP Cool Hill für sich entscheiden.

Der Einzug in diese Wertungsprüfung der BEMER Riders Tour ist über eine Qualifikationsprüfung –  ein internationales Springen mit Stechen – am Freitag geregelt. Nur die besten 50 Paare, inklusive der vorqualifizierten Reiter und Reiterinnen, dürfen zur Punktejagd in München-Riem im Großen Preis antreten.

“Wir fahren auf Sicht”, ließ Tour-Gesellschafter und -Mitbegründer Ullrich Kasselmann erst vor wenigen Wochen wissen. Die Einbindung der “Pferd International” belohnt diese Initiative. “In Sicht” sind weitere Etappen, darunter  auch  das Fest der Pferde in Donaueschingen Immenhöfe vom 29. Juli bis 1. August sowie das vertraute Deutsche Spring- und Dressur-Derby, das in diesem Jahr vom 25. bis 29. August in Hamburg stattfinden soll.

BEMER Riders Tour im Internet – www.BEMER-riderstour.de
Bei Facebook: @bemerriderstour
Bei Youtube: BEMERRidersTour  
Bei Twitter: BEMERRidersTour
Bei Instagram: bemer_riderstour
HashTag #bemerriderstour

Reitsport Pressemitteilung 21.04.2021
Reitsport Pressemitteilung 21.04.2021
Reitsport Pressemitteilung 20.04.2021