Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Reiterszene Pferd und Reiter im selben Alter
Sport Reitsport Reiterszene

Vielseitigkeits-Nachwuchstalent: Pferd und Reiter im selben Alter

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 01.08.2020
Von Reitsport Pressemitteilung
Carlo Klippel startet, beobachtet vom langjährigen Landestrainer Detlef Peper, im Sattel von Carismo auf die Geländestrecke. Der 16-Jährige aus Winsen reitet an diesem Wochenende beim Bundeschampionat. Quelle: Klippel
Anzeige
Winsen

„Carismo ist ein Wahnsinnspferd! Ich kann so viel von ihm lernen“, sagt Carlo Klippel, Nachwuchstalent des Reit- und Fahrvereins Neuengörs. Wenn der 16-jährige Vielseitigkeitsreiter über den ebenso alten Holsteiner Wallach spricht, in dessen Sattel er in dieser Saison sitzen darf, sind Freude, Bewunderung und Respekt in seiner Stimme zu hören.

Schaut man auf die lange Liste der sportlichen Erfolge, die Carismo zusammen mit seiner Reiterin Hanna Knüppel erreicht hat, ist das nicht verwunderlich.

Anzeige

2017 gewann das Duo bei den Europameisterschaften der Jungen Reiter im irischen Millstreet im Einzel und mit dem deutschen Team Gold. Hanna Knüppel wurde zu Schleswig-Holsteins Sportlerin des Jahres gewählt. Ein Jahr später bildete die 23-jährige Kisdorferin mit Peter Thomsen (Mannschaftsolympiasieger von 2008 und 2012), Ben Leuwer und Dirk Schrade (Team-Olympiasieger 2012) die deutsche Equipe, die im englischen Houghton Hall im Nationenpreis triumphierte.

Hanna und ich kennen uns schon sehr lange. Canturino, mein zweites Pferd, steht bei ihrer Großmutter in Kisdorf im Stall“, erzählt Carlo Klippel. Dass er nun Hanna Knüppels Erfolgswallach Carismo reiten darf, „verdankt“ er auch der Corona-Pandemie. „Fast alle Meisterschaften und Turniere wurden abgesagt“, erklärt Hanna Knüppel. „Für mich macht es wenig Sinn, Carismo auf Vier-Sterne-Niveau zu halten. Es gibt kein Ziel, auf das wir hinarbeiten könnten. Und da der Nachwuchs nicht sonderlich gut gefördert wird, mache ich es halt.“ Neben Carlo Klippel betreut sie mit Levi Cordes (15, RV Ganderkesee) einen weiteren Youngster, dem sie ihren Hannoveraner Wallach Calesco (11) zur Verfügung stellt.

Bei der internationalen Vielseitigkeit im polnischen Strzegom gewann Levi Cordes kürzlich die CC1*-Intro-Prüfung, der ein Jahr ältere Carlo Klippel wurde – bei seinem ersten internationalen Auftritt überhaupt – Zweiter.

Carlo hat Talent und muss jetzt die nächsten Schritte machen“, sagt Pferdewirtin Hanna Knüppel, die in Bremen Medien- und Kommunikationstechnik studiert. Mittlerweile trainiert sie im Stall von Olympiasiegerin, Welt- und Europameisterin Sandra Auffarth in Ganderkesee.

Für Carlo Klippel steht an diesem Wochenende das Bundes-Nachwuchschampionat in Warendorf auf dem Wettkampf-Programm. „Mein Ziel ist die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften im Oktober in Luhmühlen. Dafür muss ich aber noch ein paar gute Ergebnisse erzielen“, erklärt der Zehntklässler, der in Kaltenkirchen das Gymnasium besucht.

Carlo Klippel ist nicht nur ein talentierter Reiter. Bis vor zwei Jahren war er als Leistungsschwimmer bei der Kaltenkirchener TS aktiv. „Schwimmen ist eine tolle Sportart. Aber aus Zeitgründen musste ich damit leider aufhören“, sagt der 16-Jährige. (Anne Pampern)

Reitsport Pressemitteilung 29.07.2020
Reitsport Pressemitteilung 23.07.2020
Reitsport Pressemitteilung 21.07.2020