Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
“Coming home” – Emma Kanerva gewinnt in Schenefeld

Schenefelder Hallen-Dressur-Festival: “Coming home” – Emma Kanerva gewinnt in Schenefeld

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:54 04.10.2020
Von Reitsport Pressemitteilung
Legten mit mehr als 75 Prozent "vor" – Emma Kanerva und Mist of Titanium in Schenefeld. Quelle: Tara Gottmann
Anzeige
Schenefeld

Mit dem acht Jahre alten Millennium-Nachkommen Mist of Titanium sicherte sich die Finnin, die inzwischen in Stade lebt und arbeitet, an “alter Wirkungsstätte” den Sieg im St. Georg Spezial. Der Reitstall Klövensteen war viele Jahre lang das Domizil der smarten Skandinavierin, die auch zum finnischen Nationalkader zählt. Die 35-jährige ist nach wie vor Mitglied des Elbdörfer und Schenefelder Reitvereins.

Hohe Qualität in Schenefeld
Hinter Kanerva und ihrem Oldenburger Wallach folgte mit Nadine Husenbeth aus Sottrum eine junge Reiterin, die bereits zum bundesdeutschen Perspektivkader zählt. Die Reiterin, die mit dem EM-Pferd ihres Vaters, Piccolino, in den Sport hineinwuchs, präsentierte in Schenefeld die acht Jahre alte Foundation-Tochter Faviola. Vorstellungen auf hohem Niveau: Kanerva un Mist of Titanium gewannen mit über 75 Prozent, Husenbeth und Faviola rangierten mit mehr als 74 Prozent auf dem zweiten Rang und Platz drei belegte mit 72, 95 Prozent Nuno Palma e Santos auf Rock`n Roll Boy, einem erst sieben Jahre alten Westfalen-Hengst. Insgesamt elf der 23 angetretenen Paare beendeten die Prüfung, die zu den renommierten Serien des deutschen Dressursports zählt mit Resultaten von mehr als 70 Prozent, das unterstreicht das sehr gute Niveau der Prüfung. Die zwölf besten Paare treten am Sonntag in Schenefeld zur Final-Qualifikation an. das gibt es live bei ClipMyHorse.tv zu sehen.

Anzeige

Bimschas, Bredemeier, Biß im Finale des Norddeutschen Berufsreiter Championats
Anna-Lena Kracht verzichtet zwar, ein tadellos besetztes Finale des Norddeutschen Berufsreiter Championats gibt es gleichwohl in Schenefeld: Alexandra Bimschas (Pinneberg), Ants Bredemeier (Trittau) und Jan-Hendrik Biß tauschen am Sonntag im Finale die Pferde. Nach zwei Qualifikationen hatten sich Bimschas und Kracht sicher an der Spitze etabliert, durch den Verzicht von Kracht rückt nun Biß nach.

Vielversprechend …
So darf man den Namen des siegenden Pferdes wohl einordnen in der Amateurtour des Hallen Dressur Festivals in Schenefeld. Duracell heißt der acht Jahre alte Wallach von Nadine Husenbeth, den die Reiterin aus Sottrum auf Platz eins der Dressurprf. Kl. S* pilotierte. Schwungvoll, temperamentvoll - aber eben nicht übereifrig. Damit verbuchte die Niedersächsin bereits den ersten Erfolg des Tages in Schenefeld. Christina Ellendt aus Kayhude reihte sich mit Dow Jones an Position zwei ein.

Freuten sich über Schenefelds Dressurofferte, die Top-Drei der Amateur-Tour Jana Sönnichsen, Laura Antonia Shadi und Frauke Berner (v.l.). (Foto: Pegamo)

Amateure nutzten Schenefelder Chancen
Großer Beliebtheit erfreut sich die eigens ausgeschriebene Amateurtour, deren Teilnehmer genau das vermittelten, was den Sport ausmachen sollte. Ehrgeiz und Spaß am Reiten schließen sich nicht aus. Hochzufrieden war die Schleswig-Holsteinerin Jana Christin Sönnichsen aus Behrendorf, die mit ihrem Hannoveraner D`Avie die M*-Dressur in der Reithalle mit einer souveränen Vorstellung gewann. Laura Antonia Shadi aus Hamburg reihte sich mit Dastan an zweiter Position ein und Frauke Berner (Altenholz) belegte mit Kimali den dritten Platz. Bemerkenswert: Der Hannoveraner Kimali stammt auch aus der Zucht von Frauke Berner und das macht jeden Erfolg immer auch zu etwas Besonderem. Insgesamt 26 Paare eroberten die Amateur-Tour in Schenefeld, Zeichen dafür, dass auch die Non-Professionals den Turnierstandort auf dem Klövensteen schätzen.
 
Ergebnisübersicht Schenefelder Hallen Dressur Festival
3 Dressurprfg.Kl.S* - St.Georg Special*, Einlaufprfg. Nürnberger Burgpokal 2020
Preis der Nürnberger Versicherung
1. Emma Kanerva (Stade/Nordd.u.Flottbeker RV/FIN) auf Mist of Titanium 1543.00
2. Nadine Husenbeth (Sottrum/RC. St. Georg zu Bremen e.V./GER) auf Faviola 3 1536.50
3. Nuno Palma e Santos (Seestermühe/RFV Wedel v.1923 e.V./POR) auf Rock'n Roll Boy 1495.50
4. Alexandra Bimschas (Schenefeld/Elbdörfer u.Schenefelder RV e.V./GER) auf Bon Amour 4 1493.50
5. Greta Heemsoth (Hemmoor/RV Aller-Weser/GER) auf Harmony's Giulilanta 1489.50
6. Stella Charlott Roth (Vechta/RSC Osnabruecker Land e.V./GER) auf Echt Stark 3 1478.00
 
6 Dressurprüfung Kl. S**, Zugl. 2. Qualifikation Norddt. Berufsreiter-Championat
Preis der TV Movie, Ehrenpreis gegeben von JH Reitsport
1. Alexandra Bimschas (Schenefeld/Elbdörfer u.Schenefelder RV e.V./GER) auf Solitaire 84 829.00
2. Anna-Lena Kracht (/PSV Hamburg-Bergstedt e.V./GER) auf Florinio 2 817.00
3. Ants Bredemeier (Grönwohld/RFV Schwarzenbek u.U.e.V./GER) auf Barrymore 5 801.00
4. Franziska Haase (Hellschen-Heringsand-Unterschaar/RFV Wedel v.1923 e.V./GER) auf Belaabs 799.00
5. Franziska Haase (Hellschen-Heringsand-Unterschaar/RFV Wedel v.1923 e.V./GER) auf Rusty 351 796.50
6. Wiebke Biss (Hamburg/RV Sachsenwald e.V./GER) auf Dante 103 793.00
 
9/1 Dressurprüfung Kl.S*, Amateurtour
1. Abt.:Preis der Klinik Sanakena, Jana Anakena Taeger, Ehrenpreis gegeben vom Junger Kastanienhof
2. Abt::Preis und Ehrenpreis vom Elbdörfer- + Schenefelder RV
1. Nadine Husenbeth (Sottrum/RC. St. Georg zu Bremen e.V./GER) auf Duracell 3 913.00
2. Christina Ellendt (Heikendorf/Reitgemeinschaft Hof Barkholz eV/GER) auf Dow Jones 53 901.00
3. Malin Möller (Neu Wulmstorf/RFV Estetal e.V./GER) auf Fleur Noire 4 869.00
4. Leonie-Victoria Bosse (Berlin/RV Deutschlandhalle Berlin e.V./GER) auf Für Immer 5 863.50
5. Constanze Antonia Hinrichs (Mözen/RuFV Struvenhütten e.V. u. Umg./GER) auf Royal Escoria 861.00
6. Julia-Alexa Richter (Hamburg/RuFV Stormarnsche Schweiz v.1988 e/GER) auf Stevie 9 848.00
 
9/2 Dressurprüfung Kl.S*, Amateurtour
1. Abt.:Preis der Klinik Sanakena, Jana Anakena Taeger
Ehrenpreis gegeben vom Junger Kastanienhof
2. Abt::Preis und Ehrenpreis vom Elbdörfer- + Schenefelder RV
1. Lea Wischmann (Hamburg/PSV Hamburg-Bergstedt e.V./GER) auf Colorist 2 908.00
2. Laura Antonia Shadi (Hamburg/Nordd.u.Flottbeker RV/GER) auf Dastan 875.50
3. Maren Hofer (Schenefeld/Elbdörfer u.Schenefelder RV e.V./GER) auf Christkind 867.00
4. Anna-Sofie Grimme (Hamburg/Nordd.u.Flottbeker RV/GER) auf L'esperanza 3 861.50
5. Jana Christin Sönnichsen (Wobbenbüll/Reiterv.Obere ArlauSitz Behrendorf/GER) auf D'Avie 3 860.00
5. Julia Lühr (Tangstedt/RV Tangstedt e.V./GER) auf Rasmus 141 860.00
 
12 Dressurprüfung Kl. S***, Preis vom Hof Etzer Heide, Familie Groth-Becker, Ehrenpreis gegeben von der Reiterdiele Trittau
1. Kathleen Kröncke (Appen/HH-Schleppjagdverein e.V./GER) auf San Royal 3 1109.50
2. Juliane Brunkhorst (Harsefeld/Elbdörfer u.Schenefelder RV e.V./GER) auf Fürstano 1065.00
3. Kristina Böckmann (Schenefeld/Elbdörfer u.Schenefelder RV e.V./FIN) auf Der kleine Lord 16 1052.00
4. Ninja Rathjens (Barmstedt/Elbdörfer u.Schenefelder RV e.V./GER) auf De Nino 1044.50
5. Alina Schrader (Hamburg/Reitgemeinschaft Hof Barkholz eV/GER) auf Paola 239 1022.50
6. Christine von Oldershausen (Hamburg/RV Breitenburg e.V./GER) auf Letterkenny 3 1014.00

5 Dressurprüfung Kl. S*
Zugl. 1. Qualifikation Norddt. Berufsreiter-Championat, Preis vom Reitstall Anakenenhof, Bimschas & Nielsen, Siegerdecke gegeben von Reitsport Schuldt, Schenefeld
1. Anna-Lena Kracht (Bargstedt) auf Florinio 2 809.50
2. Alexandra Bimschas (Schenefeld) auf Talandra's Rose 799.00
3. Christina Ellendt (Heikendorf) auf Ronaldo 201 795.50
4. Peter Koch (Sittensen) auf Belmonti 793.50
5. Alexandra Bimschas (Schenefeld) auf Solitaire 84 792.00
6. Manuel Bammel (Altenmedingen) auf Chittah 777.00
 
8 Dressurprüfung Kl.M**, Amateurtour, Preis der Orient Spedition Hamburg, Frau Anja David, Ehrenpreis gegeben von JH Reitsport
1. Jana Christin Sönnichsen (Wobbenbüll) auf D'Avie 3 731.00
2. Laura Antonia Shadi (Hamburg) auf Dastan 724.00
3. Frauke Berner (Altenholz) auf Kimali 704.50
4. Luisa Philline Weber (Hamburg) auf Calandro 17 701.50
5. Julia-Alexa Richter (Hamburg) auf Stevie 9 693.50
6. Lara-Christin Klindworth (Hamburg) auf Fürst Floris 690.00