Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Turnierberichte Vielseitigkeits-Reiter fühlen sich in Bredeneek wohl
Sport Reitsport Turnierberichte Vielseitigkeits-Reiter fühlen sich in Bredeneek wohl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:58 06.06.2019
Von Tara Gottmann
Cedric-Hawk Hinrichs vom RV St. Hubertus Rendsburg gewann mit Diva Divali S in der Vielseitigkeitsprüfung der Klasse A** für Teilnehmer ohne Ranglistenpunkte. Quelle: Tara Gottmann
Bredeneek

Statt eines Trainingstags wurden zwei organisiert, da sich knapp hundert Reiter dafür angemeldet hatten. Insgesamt wurden es an den Turniertagen an die 1000 Starts. „Grundsätzlich war es eine sehr gelungene Veranstaltung“, befand der Vereinsvorsitzende Jakob Hayessen. „Wir haben wegen der hohen Nennzahlen schon am Mittwoch mit einer Geländepferdeprüfung der Klasse A** angefangen. Die Rückmeldung der Reiter war durchweg positiv. Die Strecke war anspruchsvoll, aber freundlich. Die Pferde hatten was zu lernen, dabei blieb es fair und altersgemäß.“

Am Sonnabend hatten die Veranstalter mit einem sehr großen Starterfeld umzugehen. „Die A**-Vielseitigkeitsprüfung ist eigentlich gut abgelaufen. Der Boden war sehr gut und die Ritte auf der sehr anspruchsvollen Strecke im Wesentlichen auch“, berichtete Hayessen. Einen Sturz hatte es gegeben, wobei das Sicherheitssystem des festen Hindernisses auslöste. Pferd und Reiter blieben wohlauf. „Insgesamt war die Strecke ganz wunderbar zu reiten“, so ein Vielseitigkeitsreiter, der selbst am Start war. Matti Garlichs vom RV Waabs-Langholz stach mit seiner Leistung auf seinem Pony Andante D besonders heraus. Der 13-Jährige erhielt für die Dressur eine 9,0, was 15 Minuspunkten entspricht. Lediglich im Gelände addierten sich 0,8 Fehlerpunkte für Zeitüberschreitung hinzu. Das bedeutete den Sieg in einer der Abteilungen mit deutlichem Vorsprung.

Bereits am Montag wurde Garlichs für die „Goldene Schärpe“ Anfang Juli in Beedenbostel nominiert. Da das Turnier außerdem eine Sichtung für das Bundesnachwuchschampionat in Warendorf war, ist auch dafür eine Nominierung sehr wahrscheinlich. Den Sonntagmorgen eröffnete auf dem Bredeneeker Geländeplatz der Nachwuchs. Neben einem Führzügel-Cross-Country-Wettbewerb und einem Geländereiterwettbewerb gab es erstmals einen Mini-Geländereiterwettbewerb. „Das waren Gänsehautmomente“, so Hayessen. „Das war wirklich toll anzusehen, wie die Kleinen selbständig über die Strecke geritten sind. Das war wahnsinnig schön.“

Den Tag über lief eine kombinierte Vielseitigkeitsprüfung der Klasse E. Mit 72 Startern war auch hier das Starterfeld sehr groß. Die Bredeneeker Vielseitgkeit war zudem erneut Ausrichtungsort der Kreismeisterschaften des Kreisreiterbundes Plön. Die A**-Vielseitigkeit zählte für die Leistungsklassen 5 und 6 zusammen. Kreismeisterin wurde Mia Müller-Ruchholtz (RV Lütjenburg-Mühlenfeld auf Dash of milk) vor Merle Theres Neeth (RV Preetz/ Hilton) und Justina Hayessen (RV Preetz). In der E-Vielseitigkeit wurde Lena Matthies (Lüthjenburg-Mühlenfeld/ Don de Luxe) Jugendkreismeisterin der Leistungsklasse 6.

„Ich bin sehr froh, dass wir unsere Kreismeisterschaften auf so einem tollen Turnier ermitteln konnten“, erzählte der Kreisreiterbundvorsitzende Jürgen Lamp.

Alle Ergebnisse des Turniers finden Sie hier.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

700 Nennungen zählten die Organisatoren des Reiterhofs Hexenkroog beim Dressurturnier in Kleinvollstedt.

Beate König 06.06.2019
Turnierberichte Turnier Reitergemeinschaft Landgraben - Piskorski gewinnt Schärpe in Leistungsklasse 4

Der Kreisreiterbund Plön hat seine neuen Kreismeister ermittelt.

Tara Gottmann 05.06.2019

Die erste Station des LVM Cups Schleswig-Holstein machte in Schönkirchen bei der Reitergemeinschaft Landgraben halt.

Reitsport Pressemitteilung 04.06.2019