Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Zucht Hauptvererber Rubin Royal OLD 25 Jahre jung
Sport Reitsport Zucht

Dressurpferde Leistungszentrum Lodbergen: Hauptvererber Rubin Royal OLD 25 Jahre jung

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:25 25.03.2021
Von Reitsport Pressemitteilung
Foto: Rubin Royal OLD mit seiner Züchterin Harli Seifert (l.) und dem DLZ-Betriebsleiter Wolfgang Stagge (r.).
Rubin Royal OLD mit seiner Züchterin Harli Seifert (l.) und dem DLZ-Betriebsleiter Wolfgang Stagge (r.). Quelle: Tanja Becker
Anzeige
Löningen/Lodbergen

Rubin Royal OLD. Der Dunkelbraune kam am 24. März 1996 bei Harli Seifert in Löningen zur Welt. Und „Rubinchen“, wie ihn seine stolze Züchterin stets nannte, ist immer noch der Star im Dressurpferde Leistungszentrum Lodbergen (DLZ). „Wir sind sehr stolz darauf, dass sich dieser Hauptvererber bester Gesundheit erfreut“, erklärt Wolfgang Stagge. Der Betriebsleiter des DLZ hat den kaum zu bremsenden Jubilar an der Hand, der sich zusammen mit seiner über 80-jährigen Züchterin zum Fotoshooting aufstellen soll. „Gar kein leichtes Unterfangen“, schmunzelt Wolfgang Stagge, „aber so energiegeladen war er immer und diese Bewegungsfreude und Leistungsbereitschaft erklärt sicherlich auch seine eigenen Platzierungen im Grand Prix-Viereck und die herausragenden Erfolge seiner Nachkommen.“

Harli Seifert hatte stets eine besondere Beziehung zu diesem, bis zum letzten Jahr noch aktiv im Zuchteinsatz befindlichen direkten Sohn des Rohdiamant. Schließlich war er das erste Hengstfohlen aus ihrer Lieblingsstute Rumirell. Die Grundstein II-Akzent II-Tochter war Urenkelin der Rudilore II, jener berühmten Chronos-Tochter, die unter dem Namen Chica mit Wolfgang Mengers bis an die Spitze des internationalen Vielseitigkeitssports galoppierte. Nach dem Ende ihrer sportlichen Laufbahn setzte Harli Seifert ihre Chica in die Zucht ein, wo sie zur Stammstute eines der leistungsstärksten Stämme in der Oldenburger Zucht wurde. Bald 30 gekörte Hengste gingen aus dem Rudilore-Stamm hervor, wie die Springhengste Gio Granno, Conterno Grande, Couleur Rubin und Couleur Rouge und die Dressurhengste D -Day, Don Chico und Tantris, sowie zahlreiche hocherfolgreiche Sportpferde.

Aus der Passerpaarung der El.St. Rumirell mal Rohdiamant stammen noch fünf gekörte Vollbrüder zu Rubin Royal OLD: der Team-Vize-Europameister Glock’s Romanov/Hans-Peter Minderhoud/NED, der bis Inter I erfolgreiche Rumicello/Bianca Nowag, der in der Junioren-Tour platzierte Rubino Vincento, der Grand Prix-erfolgreiche Rubin Action/Stella Charlotte Roth und Blue Hors Rockefeller. Die Vollschwester St.Pr.St. Rumirella brachte den ebenfalls im DLZ stationierten De Royal (v. De Niro).

Rubin Royal OLD startete seine Karriere 1999 in den Oldenburger Weser-Ems-Hallen: als Id-Prämienhengst der Oldenburger Körung. 2001 wurde er an gleicher Stelle Hauptprämiensieger und gewann beim Dressurpferde-Bundeschampionat unter Dieter Weichert die Finalquali. Im Finale selbst rangierte er an zwölfter Stelle. 2005 kam im Finale des Nürnberger Burg-Pokals ein achter Platz hinzu. 2006 wechselte er unter den Sattel von Hendrik Lochthowe und siegte bzw. platzierte sich in den Grand Prix-Vierecken von Dortmund, Bremen, Münster, Bern/SUI, Aachen, Turin/ITA, Donaueschingen, München und Stuttgart an – und es gab Silber bei den Westfälischen Meisterschaften. Bereits 2007 wurde Rubin Royal OLD dafür mit der Schärpe des VTV-Dressurhengstes geehrt. Außerdem firmiert er als Aushängeschild der Oldenburger Sportförderung, erkennbar am Namenszusatz OLD.

Auch züchterisch sorgte Rubin Royal OLD für Aufsehen: 2015 schaffte er erstmals den Sprung unter die Top Ten der weltbesten Dressurvererber und rangierte 2017 und 18 sogar an dritter Stelle. Zu verdanken hatte er dies seinen Nachkommen, angefangen bei Real Dancer FRH/Jan-Dirk Gießelmann, Fohlenhof’s Rock’n Rose/Dorothee Schneider, Rosalie B/Laura Tomlinson/GBR, Rubins Nite/ Hayley Watson-Greaves/GBR, Ruling Pedro/Ulrike Kick, den WM-Teilnehmern Rubicon D/Beata Stremler/POL und Rigoletto Royal CH/Caroline Häcki/SUI, den EM-Teilnehmern Indoctro v.d. Steenblok/Fanny Verliefden/BEL und Ultrablue de Massa/ Arnaud Serre/FRAU und der Hamburger Derby-Siegerin Rockefeller’s Cinderella/Anabel Balkenhol sowie dem Olympia-Reservisten Rubin Al Asad/Lara Griffith/GBR. Doch auch im Parcours und im Cross gehen die Rubin Royals erfolgreich, wie der CICO* Aachen-Siebte RF Demeter unter seiner Reiterin Hannah Sue Burnett/USA beweist.

Dass es auch seine Töchter in sich haben, bewies etwa Rapunzel, Mutter des von den Bundeschampionaten über die Dressurpferde-WM bis hin zur U25-EM erfolgreichen Quartetts Damon’s Satelite NRW, Damon’s Delorange, Damon’s Divarouge und Damon’s Divene.

Weitere Infos unter www.dressurleistungszentrum.de.

Reitsport Pressemitteilung 22.03.2021
Zucht Vorstandswahl Holsteiner Verband - Holstein muss es besser können
Reitsport Pressemitteilung 22.03.2021
Zucht Westfälisches Pferdestammbuch e.V. - Nachwuchshoffnungen zur Versteigerung
Reitsport Pressemitteilung 21.03.2021