Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Zucht Hengste der Hengststation WFFS-frei
Sport Reitsport Zucht Hengste der Hengststation WFFS-frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 15.01.2019
Von Reitsport Pressemitteilung
Die Hengststation Maas J. Hell in Klein Offenseth hat ihre Hengste auf WFFS testen lassen. Quelle: Stefan Lafrentz
Klein Offenseth

Alle Hengste im Portfolio der traditionsreichen Station in Klein Offenseth wurden auf die Erbkrankheit Warmblood Fragile Foal Syndrome (WFFS) getestet und sind laut Untersuchung nicht Träger des Gen-Defektes, der in den vergangenen Monaten für Schlagzeilen und Verunsicherung sorgte.

Was ist WFFS?
WFFS ist eine Erbkrankheit, die durch einen Gendefekt ausgelöst werden kann. Fohlen, die an WFFS erkrankt sind, sind nicht lebensfähig. Nur sehr selten kommen diese Fohlen überhaupt zur Welt. Der Gendefekt verursacht eine Bindegewebsschwäche, die die Haut brüchig und rissig macht, es fehlt den Kollagenfasern an Zugfestigkeit und Stabilität. Die Vererbung verläuft autosomal-rezessiv. Das bedeutet in der Praxis, dass es nur zu einer WFFS-Erkrankung beim Fohlen kommen kann, wenn beide Elterntiere - Hengst und Stute - Träger des Gendefektes sind.

Die Zucht-Verbands-Ordnung verpflichtet die Pferdezuchtverbände dazu, die im Hengstbuch I oder Hengstbuch II eingetragenen Hengste auf das Warmblood Fragile Foal Syndrome (WFFS) mittels eines Gentests untersuchen zu lassen. Die Ergebnisse werden in der Tierzuchtbescheinigung und in der Datenbank dokumentiert und müssen auf der Webseite des jeweiligen Zuchtverbandes veröffentlicht werden.

Transparenz oberstes Gebot
Die Hengststation Maas J. Hell hat genauso wie der Holsteiner Verband diese Gentests bei den im Zuchteinsatz befindlichen Hengsten durchführen lassen. Stationseigner Herbert Ulonska: “Wir sind erleichtert, dass unsere Hengste WFFS-negativ sind. Transparenz für die Züchter und Minimierung jedes Risikos ist das oberste Gebot.”

Am 10. Februar um 11 Uhr ruft die große Trakehner Hengstschau 2019 ins Westfälische Pferdezentrum Münster-Handorf.

Reitsport Pressemitteilung 10.01.2019

Live und hautnah: Bei der 29. Schau der Hannoveraner Privathengste am Samstag, den 2. Februar 2019, eröffnen über 50 aktuell gefragte Hengste edelster Leistungslinien in der Verdener Niedersachsenhalle den Auftakt zur Zuchtsaison 2019.

Reitsport Pressemitteilung 07.01.2019
Zucht Holsteiner Verband - Weiter Unruhe im Zuchtverband

Der Vorstand des Holsteiner Verbandes informiert zu den aktuellen Diskussionen

Reitsport Pressemitteilung 03.01.2019