Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Zucht 14 Chancen für die Zukunft im Parcours
Sport Reitsport Zucht

Holsteiner Verband: 14 Chancen für die Zukunft im Parcours

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:20 05.07.2021
Von KN Reitsport
Foto: Beendete ihren ersten öffentlichen Auftritt direkt mit einem Sieg in einer Springpferdeprüfung: Katalognummer 103, Jassina v. Colman-Casall.
Beendete ihren ersten öffentlichen Auftritt direkt mit einem Sieg in einer Springpferdeprüfung: Katalognummer 103, Jassina v. Colman-Casall. Quelle: Janne Bugtrup
Anzeige
Hörup

Die Auktionen des Holsteiner Verbandes geben sich derzeit die Klinke in die Hand. Erst vor wenigen Tagen wurden auf dem Hof Waterkant zwölf Top-Fohlen verauktioniert, nun geht es am kommenden Wochenende mit den Holsteiner Highlight Sales nahtlos weiter. Und zwar am nördlichsten Zipfel Holsteins. In Hörup, nahe der dänischen Grenze, warten zehn ausgewählte Fohlen und vier talentierte Nachwuchsspringpferde am 10. Juli im Rahmen des Springflut Festivals mit Springen bis zur Klasse S*** auf ihre neuen Eigentümer.

In beeindruckender Aufmachung und genetisch bestens abgesichert kommt Ivanhoe daher: Das Hengstfohlen v. I'm Special de Muze-Clarcon trägt die Katalognummer 3. (Foto: Janne Bugtrup)

In Zusammenarbeit mit dem Veranstalterteam um Turnierchef Stephan Johannsen hat Roland Metz, Geschäftsführer des Holsteiner Verbandes, ein Lot zusammengestellt, dass eine interessante Mischung aus Nachkommen von Junghengsten und etablierten Vererber-Stars für die Kunden bereithält. „Ich bin glücklich, dass der Holsteiner Verband bei einem der modernsten, nationalen Turniere dabei ist“, sagt Roland Metz. „Gemeinsam mit passionierten und erfahrenen Züchtern haben wir dieses Pilotprojekt ins Leben gerufen. Ich bin sicher, dass wir uns gut ergänzen und die Kooperation für alle Beteiligten eine Win-Win-Situation darstellt. Ich freue mich auf tolle Tage in Hörup“, so Metz weiter. Clarimo, der unter Rolf-Göran Bengtsson im internationalen Parcours erfolgreich gewesen ist, stellt gleich drei Fohlen. Neben ihrem prominenten Vater haben sie alle eines gemeinsam: Ihre Pedigrees sind in sport- und zuchterfolgreichen Holsteiner Stutenstämmen abgesichert – so wie es im Land zwischen den Meeren gute Sitte ist. Zum Beispiel die Katalognummer 6, ein modern aufgemachtes Hengstfohlen aus dem Stamm 318D2. Aus der direkten Mutterlinie, die seit Generationen auf der Nordseeinsel Föhr gepflegt wird, stammen Championatspferde von großer Zahl – unter anderem der viel zu früh abgetretene H&M Chilli Willi (Nicola Philippaerts), Glock’s Cognac Champlanc (Gerco Schröder) oder aber Camiro (Tony Andre Hansen). Wer auf der Suche nach einem Stutfohlen mit allerfeinsten Genen ist, könnte bei Katalognummer 10 fündig werden. Sie stammt ebenfalls von Clarimo ab. Das Aushängeschild der Holsteiner Springpferdezucht Casall ist ihr Muttervater. Aber damit nicht genug: Die unter Celine Schoonbrodt de Azevedo und Kevin Staut in 1,60 Meter-Springen erfolgreiche Chepetta geht aus derselben Mutterlinie hervor wie diese Offerte.

Cornet & Co.
Zwei Fohlen stammen vom amtierenden Holsteiner Landeschampion der sechsjährigen Springpferde, Crack v. Cornet Obolensky, ab. Eines von ihnen hat den Quidam de Revel-Sohn Quadros, das andere Quibery v. Quintero zum Vater. Ebenfalls Quibery auf der Mutterseite führt die Katalognummer 1, ein Stutfohlen mit dem Namen Chique. Ihr Vater ist der Holsteiner Siegerhengst des Jahres 2019, Cahil v. Cornet Obolensky, und auf der Mutterseite folgt in der zweiten Generation die Colman-Tochter Conella, die mit Quabri, Uno I und II Mutter von gleich drei gekörten Hengsten ist sowie den unter Lena Glisic derzeit in der Youngster-Tour über 1,40 Meter erfolgreichen, gleichnamigen Uno v. Uriko gebracht hat. Und wer es international mag, sollte sich unter anderem die Katalognummer 8 einmal genauer anschauen. Dieses Hengstfohlen hat Patrick Stühlmeyers Varihoka du Temple – das Paar stand auf der Longlist für die Olympischen Spiele in Tokio – zum Vater, Numero Uno steht auf der Mutterseite. Variety Star, so der Name des jungen Sportlers, hat eine Vielzahl prominenter 1,60 Meter-Springpferde im Pedigree – unter anderem Quante (Nicole Persson) und Ambiente (Ali Yousef Al Rumaihi). Die weiteren Fohlen stammen von Hardrock Z, I’m Special de Muze und Dubliner ab. Wer einen Sportpartner sucht, mit dem er noch in der laufenden Saison durchstarten kann, wird bei den vier Reitpferden der Kollektion sicher fündig. Vier und fünf Jahre alt sind sie und können zum Teil bereits erste Turniererfolge vorweisen. Die Colman-Tochter Jassina beispielsweise überzeugte bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt sogleich mit Sieg in einer Springpferdeprüfung.

Erstmalig werden sich alle Auktionspferde und -fohlen am Freitag, den 9. Juli, um 15:00 Uhr dem Publikum präsentieren, bevor am Samstag um 18:00 Uhr die Versteigerung im Hybrid-Format beginnt. Das komplette Lot mit Videos, ausführlichen Informationen zu den Pferden sowie rund um die Auktion finden Sie auf www.holsteiner.auction.

Darüber hinaus stehen Ihnen Roland Metz (+49 171 4364651), Timm Peters (+49 172 4351781) und Thieß Luther (+49 172 540 2234) gern beratend zur Verfügung.

Die Auktions-Kollektion beim Springflut-Festival sehen Sie hier.
Den Trailer zum Auktionslot der Reitpferde sehen Sie hier.
Den Trailer zum Auktionslot der Fohlen sehen Sie hier.
Die Zeiteinteilung zum Springflut-Festival finden Sie hier.

Zucht Holsteiner Fohlenauktion auf Hof Waterkant - Bieterduell endet bei 83.000 Euro
KN Reitsport 04.07.2021
KN Reitsport 01.07.2021
Zucht Premieren auf Hof Waterkant - Top-Sport und Top-Fohlen
KN Reitsport 25.06.2021