Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Zucht Holsteiner Pferde erobern Neumünster
Sport Reitsport Zucht

Holsteiner Verband – Körung und Elite-Auktion: Holsteiner Pferde erobern Neumünster

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 22.10.2020
Von Reitsport Pressemitteilung
Bei der Musterung auf festem Boden zeigen sich die Hengstanwärter erstmals den Interessierten. Quelle: Janne Bugtrup
Anzeige
Neumünster

Unter strengen Auflagen und mit einem ausgefeilten Hygiene-Konzept kann auch 2020 das Jahreshighlight für Pferdefreunde und Zuchtinteressierte stattfinden. Aus über 300 Pferden, die für die Vorauswahl zur Körung angemeldet waren, wurden 69 Kandidaten zu der Veranstaltung in Neumünster zugelassen. Mehrere Hengstanwärter stammen vom Holsteiner Star-Vereber Casall ab, auch Cornet Obolensky schickt einige Söhne. Der einstige Siegerhengst von 2017, Diarado, stellt ebenfalls seit Jahren qualitätvolle Nachkommen und weist zudem bereits einige gekörte Söhne vor, die gleichermaßen mit Hengstanwärtern im diesjährigen Körlot aufwarten. „Die Genetik verteilt sich in diesem Jahrgang relativ gut“, resümiert Zuchtleiter Dr. Thomas Nissen. Bei der Körung stellen sich die Vererber von Morgen den strengen Augen der Kommission, die sie über drei Tage genau beobachten wird. Sowohl Exterieur, also die körperlichen Gegebenheiten eines Pferdes, die Einfluss auf die Nachkommen nehmen sollen, die sportliche und genetische Veranlagung im Freispringen und Freilaufen als auch der Charakter fließen in die Bewertung ein und entscheiden letztendlich, ob ein Hengst die begehrte Deckerlaubnis erhält. Der Veranstaltungsdonnerstag wird traditionell mit der Musterung der Hengste auf festem Boden eingeläutet, zu der Zuschauer bei freiem Eintritt herzlich eingeladen sind – ein Mund-Nasen-Schutz ist auf dem gesamten Gelände Pflicht. „Wir haben bei der Körung und Auktion des Trakehner Verbandes am vergangenen Wochenende einen vorbildlichen Umgang mit den Auflagen gesehen und freuen uns nun umso mehr auf unser Jahreshighlight in den Holstenhallen“, so Roland Metz.

Hybrid-Auktionen
Am Freitag steht das Freispringen und Freilaufen der Pferde an. An diesem Tag, den 30.Oktober, präsentieren sich zudem die Kandidaten der Elite-Reitpferdeauktion ab 18 Uhr den Interessierten. Mit dabei ist in diesem Jahr unter anderem ein Finalist des wichtigsten Nachwuchspferde-Turniers Deutschlands, dem Bundeschampionat. „Erfreulich ist, dass wir den Cornet Obolensky-Sohn Combat SR zu den Auktions-Offerten zählen dürfen. Der gekörte Hengst glänzte unlängst mit überragenden Auftritten“, erklärt Auktionsleiter Roland Metz. Am Sonntag, den 31. Oktober, wird dann sowohl verkündet, welche Hengste ein positives Kör-Urteil erhalten, als auch, welcher der Gekörten zum Siegerhengst 2020 auserkoren wurde. Spannend bleibt es bei der Auktion der Elite-Reitpferde ab 11 Uhr und im Anschluss bei den Bieterduellen um die verkäuflichen gekörten und nicht gekörten Hengste. Die Auktionen finden allesamt im Hybrid-Modell statt – es kann also live vor Ort, am Telefon oder unter https://holsteiner.auction/de/home geboten werden.

Anzeige

Den Video-Trailer zur Körung und Elite-Auktion sehen Sie hier.

Bei allen Fragen rund um die Auktionen und natürlich zu den Pferden selbst stehen Roland Metz (+49 171 4364 651) und das Team der Holsteiner Verband Vermarktungs und Auktions GmbH gerne zur Verfügung.

Über die Veranstaltung
Vom 29. bis 31. Oktober werden die Körung des Holsteiner Verbandes und die Auktionen der Elite-Reitpferde sowie der gekörten und nicht gekörten Hengste stattfinden.

Donnerstag, 29. Oktober, ab 10:30 Uhr: Musterung der Hengste auf festem Boden
Freitag, 30. Oktober, ab 8:30 Uhr: Freispringen und Freilaufen der Hengste, ab 18:00 Uhr: Präsentation der Auktions-Reitpferde
Samstag, 31. Oktober, ab 8:00 Uhr: Körentscheidung, ab 11:00 Uhr: Auktion der Elite-Reitpferde, anschließend Proklamation des Siegerhengstes und abschließend Auktionen der verkäuflichen Hengste

Karten können über die Verkaufsstelle der Holstenhallen Neumünster schriftlich per Fax (+49 4321 910 114) oder per E-Mail (info@holstenhallen.com) bezogen werden.
Aufgrund der Corona-Situation sind ausschließlich und in begrenzter Anzahl Tischkarten verfügbar. Ein vollständiger Name, Anschrift sowie Telefonnummer sind bei der Bestellung anzugeben.
Der Preis pro Sitzplatz beträgt zwischen 100 und 150 Euro (je nach Kategorie) und gilt für zwei Tage, Freitag und Samstag. Am Donnerstag zur Pflastermusterung ist der Eintritt frei.

Weitere Informationen: www.holsteiner-verband.de
Livestream: www.clipmyhorse.tv

Reitsport Pressemitteilung 21.10.2020
Tara Gottmann 19.10.2020
Reitsport Pressemitteilung 18.10.2020