Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Zucht Zwei Trakehner Prinzessinnen aus Ostholstein
Sport Reitsport Zucht Zwei Trakehner Prinzessinnen aus Ostholstein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 02.05.2019
Von Reitsport Pressemitteilung
Die Schönste im Land: Schleswig-Holsteins Trakehner Siegerstute Pauline mit ihrer Züchterin Andrea von Zitzewitz, Gestüt Katarinental, Wangels. Quelle: Imke Eppers
Negernbötel

Die Siegerin des Tages kommt aus der Zucht von Andrea von Zitzewitz vom Gestüt Katarinental, Wangels.

30 junge Trakehner Stuten präsentierten sich in zwei Altersgruppen der Eintragungskommission des Trakehner Verbandes, um ins Hauptstutbuch aufgenommen zu werden. Der Sieg der Jüngeren und damit der Titel der  Trakehner Landessiegerstute 2019 ging an die lackschwarze Stute „Pauline“ vom Gestüt Katarinental in Wangels. Gerade drei Jahre alt, bezauberte sie mit tänzerischer Bewegungsqualität, freundlichem Wesen und dem Trakehner Typ, der die Freunde dieser edlen Pferderasse stets fasziniert. „Sie war als Fohlen schon etwas Besonderes“, beschrieb die überglückliche Züchterin Andrea von Zitzewitz die Rappstute, die bei ihr zur Welt kam und auf ihrem Gestüt in Ostholstein aufwuchs. Dort darf sie auch künftig bleiben. „Pauline wird Zuchtstute in Katarinental.“ Der Züchtername von Zitzewitz ist unter Pferdefreunden nahezu legendär, die Familie besaß bis Ende des Zweiten Weltkrieges eines der großen, international bekannten ostpreußischen Privatgestüte. Für Andrea von Zitzewitz erfüllt Pauline mit ihrem Sieg einen Züchtertraum.

In der Gruppe der vierjährigen und älteren Pferde lag ebenfalls eine junge Stute aus Ostholstein vorn. „Hohenschmarks Tabytha“, fünf Jahre alt, verrät bereits im Namen ihren Heimatstall: Im Gestüt Hohenschmark in Grebin züchtet Elisabeth Ahn Reitpferde. Die schöne Tabytha entstammt der Zucht von Karl-Heinz Schulenburg in Griebel und hatte bereits eine kleine Odyssee hinter sich, bevor sie nach Hohenschmark kam. Hier dankte sie ihrer Besitzerin die fachgerechte Ausbildung bereits mit einem erstklassigen Stutentest und ersten Turniererfolgen in Geländeprüfungen.

Und noch ein „Ostholsteiner“ hatte am 1. Mai Grund zur Freude: Ausbilder Gerard Geling aus Dannau stellte nicht nur drei Stuten im Endring, sondern mit „Oka’s Hoa“ auch die beste Springstute, die zudem im Freispring-Cup des Zuchtbezirks siegte.
 
Die jungen Stuten dürfen sich jetzt von ihrem ersten großen Auftritt erholen, für die Eintragungskommission geht es am 11. Mai weiter mit der Zentralen Trakehner Stuteneintragung in Ganschow, Mecklenburg-Vorpommern. Für den bundesweit agierenden Trakehner Verband stehen noch zehn Zentrale Eintragungstermine an, bevor auf dem Trakehner Hengstmarkt im November in den Holstenhallen Neumünster die schönste junge Stute der gesamten Zucht ermittelt wird. Auch mit Pauline wird es dort ein Wiedersehen geben.

Zucht Hengststation Maas J. Hell - Fohlenchampionat am 22. Juli

Das Fohlenchampionat der Hengststation Maas J. Hell in Klein Offenseth findet am Montag, 22. Juli, ab ca.14.30 Uhr auf dem Gelände der Station in der Horster Landstraße 42 statt.

Reitsport Pressemitteilung 30.04.2019

Es ist ein Termin mit Tradition: Der 1. Mai gehört bei Trakehner Züchtern und Freunden in Schleswig-Holstein und Hamburg den jungen Stuten und ihrem ersten großen Auftritt.

Reitsport Pressemitteilung 29.04.2019

 Die Rückkehr des Wolfes nach Schleswig-Holstein beschäftigt Pferdezüchter, Schaf- und Rinderhalter gleichermaßen.

Reitsport Pressemitteilung 27.04.2019