Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segelsport Dierk Thomsen ist neuer KYC-Kommodore
Sport Segelsport Dierk Thomsen ist neuer KYC-Kommodore
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 20.03.2019
Von Niklas Schomburg
Der neu gewählte Kommodore Dierk Thomsen (li.) mit dem KYC-Vorsitzenden Carsten Krage – und im Kreise seiner Vorgänger. Quelle: Gerda Schliemann/KYC
Anzeige
Kiel

Ein „ordentliches Mitglied, das sich um den KYC langjährige und ungewöhnlich große Verdienste erworben hat“, kann laut Satzung zum Kommodore gewählt werden. Erstmals seit dem Tod Otto Schlenzkas im Juli 2015 schlug der Ältestenrat dem Klub die Wahl eines Kommodore vor. Einstimmig unterstützten die Gremienmitglieder Dierk Thomsen. Als „Motor“, und „in vielem auch als Vordenker“ habe Thomsen den Segelsport international maßgeblich gestärkt und dabei als herausragender Repräsentant des Kieler Yacht-Clubs gewirkt, hob der KYC-Vorsitzende Carsten Krage hervor. „Ich fühle mich diesem Klub so eng, so lange verbunden: Ich nehme die Wahl an“, erklärte Thomsen unter stehenden Ovationen. Thomsen ist der vierte Kommodore in der Geschichte des 1887 gegründeten Kieler Yacht-Clubs nach Kaiser Wilhelm II. (1891 bis 1936), Hans Carl Rüdel (1973 bis 1976) und Schlenzka (1983 bis 2015).

KYC-Mitglied seit 65 Jahren

Der 83-Jährige ist seit 1954 KYC-Mitglied und hat sich in den vergangenen fünf Jahrzehnten auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für den Segelsport eingesetzt. Er war lange stellvertretender Organisationsleiter der Kieler Woche und als Beiratsmitglied KYC-„Außenminister“, Präsident des Deutschen Segler-Verbandes (2001 bis 2005), Vizepräsident für Leistungs- und Wettsegeln (1989 bis 1992) und übernahm seit 1976 Aufgaben im Weltseglerverband (unter anderem als Vertreter der zentraleuropäischen Segelnationen). Bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona war er Mannschaftsleiter der deutschen Segler.

Anzeige

Besonders engagiert hat sich Thomsen, selbst aktiver Starboot-Segler, für die Belange der Star-Klasse, in deren Weltverband er seit 1967 als Flottensekretär, Europapräsident, internationaler Vizepräsident und – als erster Nicht-Amerikaner – fünf Jahre lang als Weltpräsident arbeitete. Unter seiner Führung gelang es der Klassenvereinigung unter anderem, innerhalb nur eines Jahres den olympischen Status wiederzuerlangen. Thomsen ist Träger des Bundesverdientskreuzes am Bande, der Goldmedaille des Weltseglerverbandes und der goldenen Nadel des DSV.

49er-Segler Schmidt neu im Beirat

In den KYC-Vorstand wurden zudem Martin Lutz und Hans-Heiner Kramer gewählt. Lutz übernimmt von Alexander Eck den stellvertretenden Vorsitz, Kramer wird Beisitzer Fahrtensegeln. Die Beiratsmitglieder Harald Brüning, Birgit C.B. Horn und Jobst Richter wurden im Amt bestätigt. Neu im Beirat ist 49er-Segler Justus Schmidt.

Niklas Schomburg 02.03.2019
Susanne Färber 27.02.2020
Niklas Schomburg 27.02.2019
Anzeige