Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segelsport Finn-Dinghy-Segler nicht unter Top 10
Sport Segelsport Finn-Dinghy-Segler nicht unter Top 10
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 19.05.2019
Max Kohlhoff aus Kiel trat bei der Europameisterschaft im griechischen Revier vor Athen an. Quelle: Uwe Paesler (Archiv)
Athen

Damit bleibt den deutschen Finn-Steuerleuten Max Kohlhoff (26) und Phillip Kasüske (24) nur noch eine Möglichkeit: Bei der Weltcup-Regatta in Genua 2020 wird ein letzter Nationenstartplatz für einen weiteren europäischen Segler zu haben sein. Sieger der offenen EM wurde der britische Olympiasieger Giles Scott.

In ihrer einstigen Paradedisziplin, in der Willi Kuhweide 1964 Olympia-Gold gewann und Jochen Schümann 1976 mit seinem ersten Olympiasieg den Grundstein zur Weltkarriere legte, segeln die Deutschen seit Jahrzehnten hinterher.

Nur selten konnten Finn-Athleten der deutschen Nationalmannschaft zuletzt in der Weltspitze mithalten. Können die Schwergewichte unter den Seglern das Last-Minute-Ticket im kommenden Jahr nicht für das German Sailing Team sichern, werden DSV-Starter voraussichtlich in nur sieben von zehn olympischen Segeldisziplinen vertreten sein.

Von dpa

Zum Abschluss herrschten bei der Maior-Regatta schwierige, weil drehende Windbedingungen. Nach sieben (ORC) und zehn (Einheitsklassen) Wettfahrten blickten am Sonntagnachmittag alle Beteiligten erschöpft, aber zufrieden auf einen guten Segelauftakt auf der Förde zurück.

Niklas Schomburg 05.05.2019

Tag zwei der Maior-Regatta bescherte den Seglern vor Schilksee und auf dem Stollergrund anspruchsvolle Bedingungen. In der ORC I/II nutzte das vor allem die "Halbtrocken 4.0", die sich zum ersten Verfolger der "Sportsfreund" aufschwang.

Niklas Schomburg 04.05.2019

Kalt war's auf der Regatta-Bahn, wo der Westwind mit 20 bis 25 Knoten blies. Heiß her ging es am Freitag ersten Tag der Maior-Regatta auf der Kieler Förde trotzdem, vor allem im starken Feld der großen ORC 1/2. Mit zwei Tagessiegen liegt die „Sportsfreund“ mit Skipper Gordon Nickel klar in Front.

Niklas Schomburg 03.05.2019