Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segelsport Neue mobile Wachen haben sich bewährt
Sport Segelsport Neue mobile Wachen haben sich bewährt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 30.06.2014
Von Jana Ohlhoff
Polizeihauptmeister Adam Czeczora (39) vom 3. Polizeirevier freut sich über die neue mobile Wache. Quelle: fpr
Anzeige
Kiel

Nach mehr als 20 Jahren hatte die Polizei zwei neue mobile Einheiten für rund 200000 Euro pro Stück angeschafft. Diese waren während der Kieler Woche am Hauptbahnhof und am Düsternbrooker Weg platziert.

 Der leitende Polizeidirektor Joachim Gutt zeigte sich zufrieden: „Durch die neuen Wachen ist die Polizei im unmittelbaren Einsatzraum präsent und so den Bürgern noch näher, um sofort polizeiliche Hilfe zu leisten.“ Die zeitgemäße Ausstattung erfülle alle Voraussetzungen für erfolgreiche Einsätze. „Die Wachen sind eins zu eins wie unsere Reviere eingerichtet“, so Gutt. Auch Pressesprecher Jürgen Börner war von den neuen Lastern begeistert: „Die neue Wache hat drei statt bisher zwei Räume. Zudem haben wir hier die neueste Technik, was Funk und Internet angeht.“ Zum Beispiel könne man per GPS genau sehen, wo sich Einsatzkräfte gerade befinden und gegebenenfalls Verstärkung hinschicken.

Anzeige

 Gerade am späten Abend gab es früher in Bahnhofsnähe viele Schlägereien: „Doch unsere Präsenz vor Ort und unsere schnelle Einsatzbereitschaft haben sich hier bewährt“, erklärte Triphahn. Bis zur nächsten Kieler Woche sind die Fahrzeuge bei Großdemos oder in Katastrophenfällen im Einsatz.