Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segelsport FX-Crew Lutz/Beucke in Olympiaform
Sport Segelsport

Sieg bei Top-Regatta: FX-Crew Tina Lutz und Susann Beucke in Olympiaform

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:48 12.05.2021
Von Niklas Schomburg
Zeigten der internationalen Konkurrenz, dass bei den Olympischen Spielen mit dem deutschen Boot zu rechnen ist: Die 49erFX-Seglerinnen Tina Lutz (re.) und Susann Beucke.
Zeigten der internationalen Konkurrenz, dass bei den Olympischen Spielen mit dem deutschen Boot zu rechnen ist: Die 49erFX-Seglerinnen Tina Lutz (re.) und Susann Beucke. Quelle: CN Cascais/Luis Fráguas
Anzeige
Cascais

In Portugal setzten sich die amtierenden Europameisterinnen und Kieler-Woche-Siegerinnen Tina Lutz und Susann Beucke (Chiemsee/Strande) gegen absolute Top-Konkurrenz durch, hatten nach überzeugender Serie am Ende einen Punkt Vorsprung vor den Olympia-Favoritinnen Tamara Echegoyen und Paula Barcelo aus Spanien.

Auch die brasilianischen Olympiasiegerinnen Martine Grael und Kahena Kunze als Dritte und die niederländischen Doppel-Weltmeisterinnen Annemiek Bekkering und Annette Duetz als Vierte mussten sich geschlagen geben. Nach Platz sechs bei der internationalen Regatta auf Lanzarote setzten Lutz/Beucke so eine echte Duftmarke.

Deutsche Crew macht auf sich aufmerksam

"Für uns ist der Sieg sehr viel wert, weil wir die Regatta so behandelt haben, als wären es die Spiele", sagte Vorschoterin Beucke. "Wir haben, glaube ich, einen guten Akzent gesetzt und auf uns aufmerksam gemacht 80 Tage vor Tokio."

So richtig auf dem Schirm hatte die internationale FX-Prominenz die Deutschen offenbar nicht. Das ist nun anders - "Wir haben uns sehr gefreut, dass wir den anderen jetzt zeigen konnten, dass wir vorne mitmischen können", erklärte Beucke. Und das Ganze auch noch mit altem Material: Die Top-Ausrüstung für die Spiele ist bereits im Container auf dem Weg nach Japan.

Bedingungen vor Cascais ähnlich wie im Olympiarevier

Dass sich die Skiff-Elite an der portugiesischen Atlantikküste traf, war kein Zufall: Das Revier ist ähnlich dem Olympiarevier vor Enoshima, wo es im Sommer um Gold, Silber und Bronze gehen wird. "Die Bedingungen waren sehr abwechslungsreich. Wir hatten sehr viel Wind, sehr viel Welle, sehr viel Strom - also sehr ähnlich zu Japan", erklärte Beucke. "Es gab aber auch Tage mit ablandigem Wind und drehenden, kniffligen Bedingungen. Insgesamt taktisch sehr anspruchsvoll."

Auch die Generalprobe für die Spiele steigt in Cascais, und zwar bereits in drei Wochen in der gleichen Top-Besetzung. 

Segelsport Mixed-Crew Dahnke/Cipra - Neues 470er-Team holt EM-Silber
Niklas Schomburg 11.05.2021
Niklas Schomburg 21.04.2021
Niklas Schomburg 20.04.2021