Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segelsport DSV-Segler ordentlich bis stark
Sport Segelsport DSV-Segler ordentlich bis stark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 05.04.2018
Von Niklas Schomburg
Foto: In ungewohnter Kombination vor Mallorca unterwegs: Die 49er-Segler Justus Schmidt (hinten) und Thomas Plößel.
In ungewohnter Kombination vor Mallorca unterwegs: Die 49er-Segler Justus Schmidt (hinten) und Thomas Plößel. Quelle: Thomas Moya/Trofeo Princesa Sofia Iberostar
Anzeige
Palma De Mallorca

Philipp Diesch und Simon Autenrieth (Friedrichshafen/Augsburg) sind nach acht Wettfahrten Dritte, liegen nur einen Punkt hinter den Türken Deniz und Ates Cinar. Hinter den unangefochten führenden australischen Olympiasiegern Mathew Belcher/Will Ryan ist ein Vierkampf um Platz zwei ausgebrochen, Tetsuya Isozaki/Akira Takayanagi (Japan) und Hippolyte Machetti/Sidoine Dantès (Frankreich) haben nur zwei und drei Punkte Rückstand auf die Deutschen. Malte Winkel/Matti Cipra (Kiel/Plau am See) segeln ebenfalls in der Goldflotte, sind nach acht Rennen 25.

Bei den 470er-Frauen haben Nadine Boehm/Ann-Christin Goliaß (Tutzing) auf Rang vier 14 Punkte Rückstand auf das Podium, Frederike Loewe/Anna Markfort (Kiel) sind Neunte. Auch Fabienne Oster/Anastasiya Winkel (15.) sowie Luise und Helena Wanser (beide Hamburg/19.) fahren in der Goldflotte.

Das eigens für die Trofeo zusammengewürfelte „Mix-Team“ Justus Schmidt/Thomas Plößel schaffte es ebenfalls in die Goldflotte. Ihre etatmäßigen Teamkameraden Max Boehme und Erik Heil sind wegen Studienverpflichtungen verhindert, nach zwölf Rennen liegt der neue Kieler Mix auf einem guten 12. Rang. Für einen Achtungserfolg sorgte Nik Aaron Willim mit einem Tagessieg im Laser. Der Neu-Kieler, der gerade erst nach langwieriger Knieverletzung zurückgekehrt ist, liegt auf Gesamtrang 46.

Die neu formierte Nacra17-Crew Johannes Polgar/Carolina Werner (Hamburg/Kiel) verpasste die Goldflotte um drei Punkte, ist momentan 26. Der Kieler Max Kohlhoff liegt in der bis zum Medal Race ungeteilten Finn-Flotte auf Rang 22. Die Regatta wird am Freitag mit zwei (Skiffs drei) Rennen fortgesetzt und endet am Sonnabend mit den Medal Races.

27.03.2018
23.02.2018
Volvo Ocean Race - Vestas verpasst auch Etappe 6
05.02.2018