Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segelsport Buhl bei WM in Japan auf Medaillenkurs
Sport Segelsport Buhl bei WM in Japan auf Medaillenkurs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 07.07.2019
Philipp Buhl hat sich am ersten Tag der Hauptrunde vor Sakaiminato nach acht Rennen von Rang elf auf drei verbessert. Quelle: Carsten Rehder/dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Sakaiminato/Japan

In die verbleibenden beiden WM-Tage und die letzten vier Rennen startet der 29 Jahre alte Vize-Weltmeister von 2015 mit 13 Zählern Rückstand auf den australischen Olympiasieger Tom Burton. „Meine Ausgangsposition für den Kampf um die Medaillen ist gut“, sagte Philipp Buhl am Sonntag in Japan, wo er 2020 im rund 700 Kilometer vom WM-Revier entfernten Enoshima um eine Olympia-Medaille kämpfen will.

Doppel-Olympiasieger Robert Scheidt aus Brasilien fiel bei leichteren Winden auf Platz 13 zurück. Wie stark die Weltspitze in der größten Olympia-Segelklasse Laser besetzt ist, zeigen die Positionen der Doppel-Weltmeister Nick Thompson (Großbritannien/9.) und Pavlos Kontides (Zypern/47.). Nik-Aron Willim vom Norddeutschen Regatta Verein in Hamburg ist 26. im Feld der 156 Starter aus 57 Ländern.

Anzeige

Die Titelkämpfe enden am Dienstag mit den Rennen elf und zwölf. In der Laser-WM-Geschichte konnte seit der Premiere 1974 kein Deutscher den Titel gewinnen. Buhl gewann bei bislang zehn WM-Einsätzen einmal Silber und zweimal Bronze. Auf den ersten deutschen WM-Sieg in einer olympischen Disziplin wartet das German Sailing Team seit 19 Jahren.

Von KN/dpa

Niklas Schomburg 02.07.2019
Niklas Schomburg 30.06.2019
Niklas Schomburg 30.06.2019
Anzeige