Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Sportmix Drill und Qualen im Trainingslager der Baltic Hurricanes
Sport Sportmix Drill und Qualen im Trainingslager der Baltic Hurricanes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:59 04.04.2010
Trainingsgerangel der Canes im Trainingslager von St.Peter-Ordning. Quelle: Foto: Nicolas Buhmann

St.Peter-Ording - Auf dem Campus Nordsee stehen über Ostern die Baltic Hurricanes drei Tage lang im Mittelpunkt des Geschehens. Das weitläufige Sport- und Freizeitzentrum in St. Peter-Ording ist der Ort einer intensiven Schulung und langer Qualen. Trainingslager ist für den Football-Erstligisten angesagt.Headcoach Patrick Esume und Defense Coordinator Bob Valesente haben das Programm ausgearbeitet. Von 6.30 Uhr am Morgen bis 23 Uhr ist bis ins letzte Detail jede Sekunde geplant.

Ein Tagesprogramm:

6.30 Uhr: Jeder Tag beginnt mit dem Mental-Training.

7.15 Uhr: Stretching.

8.00 Uhr: Frühstück.

9.00 Uhr: Theorie

10.00 Uhr: Praxis.

Alle haben die Aufgaben im Kopf, aber immer wieder ruft der Cheftrainer noch einmal über die Anlage, was angesagt ist. Dazu Esume: „Hier geht es nicht um Demokratie. Es ist mehr eine Monarchie. Und ohne eine militaristische Anlehnung geht es im Football eben nicht. Hier ist Disziplin gefordert.“

In der Tat bewegen sich alle Canes nach seiner Pfeife. Langweilig ist niemandem. Ständig gibt es für die einzelnen Mannschaftsteile neue Einheiten. Und wenn die US-Trainerlegende Bob Valesente seine schweren Jungs aus der Defense zur Fehlerkorrektur heranruft, dann stehen sie vor ihm geradezu stramm und nicken bei seinen Anweisungen.

 

Mit einem lautem „come on“ treibt Valesente die Spieler zu neuen Taten an. Bei Esume läuft  derweil auf dem Hauptplatz alles unter dem Motto: Der Ton macht die Musik. Nach knallharten Anweisungen und bösen Blicken beispielsweise beim Spezial Team folgten aufmunternde Zurufe, wenn Spielzüge nach Plan durchgeführt worden sind.

13.00 Uhr: Mittagessen. Endlich- die Jungs schaufeln sich Berge auf die Teller.

13.45 Uhr: Meeting der Coaches.

14.30 Uhr: Video-Meeting.

15.30 Uhr: Praxis.

18.30 Uhr: Abendessen.

20.15: Uhr Video-Meeting.

21.00 Uhr: Spielzeit am Computer.

23.00 Uhr: Bettruhe.

Valesente, der in den USA schon viele Camps der NFL erlebt hat, lobt den Campus Nordsee. „Ein optimaler Ort für die Vorbereitung“, sagt er und freut sich schon auf den nächsten Tag.

Mehr über das Trainingslager der Baltic Hurricanes lesen Sie in der Dienstag-Ausgabe der Kieler Nachrichten.

 

 

 

Sportmix Kiel Baltic Hurricanes empfangen starken US-Linebacker Philistin bereitet sich auf NFL vor

Ein richtiger Kracher für die Baltic Hurricanes landete gestern Vormittag in Hamburg. Am späten Nachmittag war Dave Philistin auf der Hörnbrücke in Kiel anzutreffen.

22.03.2010