Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Sportmix Canes im Derby vor Richtungsentscheidung
Sport Sportmix Canes im Derby vor Richtungsentscheidung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 30.05.2018
Von Thomas Pfeiffer
So heftige Gegenwehr der Huskies-Defense wie im Hinspiel wird der Kieler Receiver Jean-Claude „Johnny“ Madin Cerezo (li.) auch am Sonnabend erfahren. Quelle: Michael Zelter / Zelter Media Service
Anzeige
Kiel

 Die Kiel Baltic Hurricanes waren in ihren bisherigen sechs Saisonspielen nicht die Canes, wie man sie kennt, die Canes, die elfmal in Folge die Playoffs erreicht haben. Vier Niederlagen, ein Remis, und auch beim 24:14-Hinspielsieg in Hamburg quälten sich die Kieler. Die Mannschaft von Headcoach Dan Disch braucht nicht einfach nur einen Sieg für die Tabelle, sondern eine spieltaktisch, athletisch und mental überzeugende Performance, um den Turnover in Richtung K.o.-Runde zu schaffen.

Huskies sind kein Aufbaugegner

Kommen da die Schlittenhunde als „Aufbaugegner“ gerade recht? Wohl kaum. Die Hanseaten haben zwar in fünf Spielen fünf Niederlagen kassiert, dabei sogar in drei Partien keinen eigenen Punkt erzielt – aber gerade dieser pure Abstiegskampf könnte frische Kräfte freisetzen.

Anzeige

„Wir können es uns gegenwärtig nicht leisten, irgendeinen Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. Die Huskies sind durchaus in der Lage, uns zu schlagen“, warnt Disch mit Nachdruck vor Nachlässigkeiten. „Wir können immer noch die Playoffs erreichen, dürfen uns aber weitere Niederlagen nicht erlauben. Das muss jeder Spieler begreifen.“ Die Statistik, wonach Kiel von den bislang 15 Derbys zwölf gewann, sollten die Platzherren am besten vergessen.

Die Konstanz fehlt

Die Canes haben genug mit sich selbst zu tun. „Wir haben in Dresden in der ersten Halbzeit gut gespielt. Aber wir müssen das endlich einmal über sämtliche vier Quarter durchziehen“, fordert Dan Disch fast schon beschwörend.

„Außerdem sind die Huskies durch den neuen Offensive Coordinator für uns noch ein Stück weit unberechenbarer geworden.“ Weiteres Handicap: Defensive End Aaron Boadu ist nach seinem Platzverweis in Dresden, dem zweiten in dieser Saison, als Wiederholungstäter für drei Spiele gesperrt worden.

Livestream vom Spiel

Deutsche Presse-Agentur dpa 30.05.2018
Deutsche Presse-Agentur dpa 30.05.2018
Deutsche Presse-Agentur dpa 29.05.2018