Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Sportmix Jacobsen übernimmt Verantwortung
Sport Sportmix Jacobsen übernimmt Verantwortung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 16.01.2020
Von Merle Schaack
Für Dänemark mit THW-Torwart Niklas Landin ist die EM gelaufen. Quelle: PETTER ARVIDSON/imago
Malmö

THW-Torwart Niklas Landin schlich sich schnell an den wartenden Journalisten vorbei. Auch seinem Bruder Magnus war die Enttäuschung deutlich anzumerken. Der 31:28-Sieg über Russland zum Abschluss der Vorrunde bei der Handball-EM nützte ihnen nichts mehr. Zum ersten Mal im aktuellen EM-Modus war ein Weltmeister bereits in der Vorrunde ausgeschieden. 

Der 13. Platz der Dänen ist die schlechteste EM-Platzierung eines amtierenden Weltmeisters und Olympiasiegers überhaupt. 

Angesichts einer Armada an Topspielern kommt das Aus der Dänen völlig unerwartet. Aber Leistungsträger wie Rasmus Lauge oder Mikkel Hansen kamen kaum in Fahrt. Es fehlte über weite Strecken der drei Begegnungen an Durchschlagskraft und Ideen, mangelte dagegen aber nicht an vermeidbaren individuellen Fehlern.

Jacobsen stellt sich vor seine Mannschaft

Zudem vermissten die Dänen schmerzlich den Kieler Linksaußen Magnus Landin, der nicht nur ein sicherer Torschütze ist, sondern auch in der Abwehr eine wichtige Rolle spielt. „Es besteht kein Zweifel: Auf Magnus können wir in der jetzigen Mannschaftszusammensetzung nicht verzichten“, sagte Nationaltrainer Nikolaj Jacobsen, der sich vor seine Mannschaft stellte: „Als Team haben die letzten fünf bis zehn Prozent gefehlt, darauf hätte ich schauen müssen. Das ist meine Verantwortung“, sagte Jacobsen. „Es ist klar: Wenn man rausfliegt, dann habe ich meine Arbeit nicht gut genug gemacht.“

Magnus Landin hatte die ersten beiden EM-Spiele wegen einer schmerzhaften Zehverletzung verpasst und der Mannschaft nur noch im bedeutungslosen Spiel gegen Russland zur Verfügung gestanden. „Ich wollte gerne ein Teil der Mannschaft sein und spielen. Wir wollten das Spiel gewinnen und das Turnier gut beenden. Ich bin froh, dass ich dazu beitragen konnte, obwohl es zu spät war“, erklärte der 24-jährige THW-Linksaußen seinen Einsatz trotz der noch nicht vollständig ausgeheilten Verletzung.

Landin-Einsatz mit THW Kiel abgesprochen

Ein Einsatz, der mit dem THW Kiel abgesprochen war. „Wir wussten von der Verletzung und waren mit Magnus in Kontakt“, sagt THW-Trainer Filip Jicha. „Es war besprochen, dass er nur das letzte Vorrundenspiel spielt, und er sagte, es gehe ihm besser. Für den weiteren Turnierverlauf wäre es aber sicher nicht schlau gewesen, dass er gespielt hat.“

Doch einen weiteren Turnierverlauf gibt es nun nicht. „Das ist unglaublich bitter für die Dänen“, sagt Jicha, der seinen beiden Spielern zunächst etwas Zeit gab. „Die beiden müssen das erst einmal ein bisschen verarbeiten. Dann besprechen wir, wann sie wieder zu uns stoßen. Aber sicherlich bekommen sie ein paar Tage frei.“ Danach, so der Tscheche, müsse man „das Beste daraus machen“. „In 14 Tagen geht das Geschäft weiter. Unabhängig vom EM-Verlauf müssen wir uns dann alle wieder auf unsere Aufgaben konzentrieren.“

Alle Nachrichten zur Handball-EM lesen Sie hier

Von Merle Schaack und Jonas Løytved, mit dpa

Die Kiel Baltic Hurricanes müssen in der Football-Saison 2020 ohne Lukas Rehder auskommen. Der Wide Receiver wechselt nach Elmshorn. Das gab der GFL-Aufsteiger bekannt. Mit Julian Ampaw zieht es auch einen Ex-Kieler zu den Fighting Pirates.

Merle Schaack 16.01.2020

Vor Beginn der Hauptrunde hat Bundestrainer Christian Prokop am Donnerstagmorgen seine erste Wechseloption gezogen. Ab der Partie der Deutschen gegen Weißrussland (20.30 Uhr, ARD) soll Johannes Golla die Abwehr verstärken. Für ihn wurde Rückraumspieler Marian Michalczik aus dem Kader gestrichen.

Merle Schaack 16.01.2020

Die Handball-EM hat ihren nächsten Favoritensturz. Schon vor dem abschließenden Gruppenspiel ist Weltmeister und Olympiasieger Dänemark ausgeschieden.

KN-online (Kieler Nachrichten) 15.01.2020