Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Sportmix Nach Euphorie folgte Frust
Sport Sportmix Nach Euphorie folgte Frust
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:53 28.01.2015
Von Anne Steinmetz
Foto: Übertragung des Viertelfinalspiels in der Bar Cultura in Kiel.
Übertragung des Viertelfinalspiels in der Bar Cultura in Kiel. Quelle: Uwe Paesler
Anzeige
Kiel

„Es wird ein knappes Spiel, aber Deutschland gewinnt“, war die einhellige Meinung unter den Besuchern. Gut eineinhalb Stunden später war die Zuversicht dem Frust gewichen. „Die Deutschen haben einfach zu viel verworfen und konnten sich gegen die Abwehr von Katar nicht durchsetzen“, analysierte Mike Buck die Gründe für das 24:26. Viele der Gäste sahen das anders: Sie machten die Unparteiischen für die Niederlage verantwortlich. Zu oft hätten die Schiris zu Gunsten der Gastgeber gepfiffen. Einige Besucher verließen deshalb bereits vor dem Abpfiff frustriert die Bar. Nach Spielende gingen die Diskussionen weiter: „Viele Entscheidungen waren sehr fragwürdig“, fand Philipp Eissen. Auch Conni Böring-Schulze und Heidi Schönfeld schimpften: „Die Schiris sind doch gekauft worden.“ Vor dem Anpfiff waren sich die beiden noch sicher gewesen: „Deutschland wird Weltmeister.“