Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Sportmix Prokops Lehren aus dem EM-Ärger
Sport Sportmix Prokops Lehren aus dem EM-Ärger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:01 06.04.2018
Von Tamo Schwarz
Bundestrainer Christian Prokop erklärt Wetzlars Jannik Kohlbacher seine Taktik. Quelle: Sascha Klahn
Leipzig

Nach einem ausgelassenen Abend in der Leipziger Altstadt setzte sich der Tross des Deutschen Handballbundes (DHB) am Donnerstag in Richtung Dortmund in Bewegung. Dort steht am Sonnabend (14.30 Uhr/ARD) ein weiterer Test der Nationalmannschaft gegen Serbien auf dem Programm. Das 26:19 gegen den schwachen EM-Teilnehmer am Mittwochabend war für die Bad Boys ein gelungener Neustart nach verkorkster Europameisterschaft und den Querelen um Bundestrainer Christian Prokop.

Steffen Weinhold: "Olli ist für die Stimmung da und um junge Spieler zu motivieren"

Weniger Hektik, weniger Taktiktafel, mehr direkte Kommunikation mit den Spielern. Prokop zeigte sich lernfähig. Als eine „Quintessenz der Analyse“ (DHB-Sportvorstand Axel Kromer) wurde zudem die Entscheidung präsentiert, Teammanager Oliver Roggisch künftig mit auf die Bank zu setzen, um Prokop in der Kommunikation mit Kampfgericht und Schiedsrichtern zu unterstützen. „Ich möchte Olli Roggisch mit seinem großen Know-how gern nah am Team haben“, sagte Prokop. THW-Linkshänder Steffen Weinhold ergänzte: „Olli ist für die Stimmung da und um junge Spieler zu motivieren. Er hat ein internationales Standing, das wirkt bei Schiedsrichtern und Kampfgericht.“

Nach dem wenig glanzvollen, in letzter Konsequenz aber souveränen Sieg gegen Serbien waren alle Seiten bemüht, die neue Eintracht im Kreis der Bad Boys zu betonen. Prokop, der sich während des EM-Fiaskos einerseits gegen einen Linkshänder als Spielmacher gewehrt und andererseits auf einer offensiven Ausrichtung der 6:0-Deckung beharrt hatte, begann die Partie mit dem Berliner etatmäßigen Halbrechten Fabian Wiede in der Mitte („Mit seinem Tempo und seiner Qualität im Entscheidungsverhalten ist er eine wichtige Alternative für die Rückraum-Mitte“) und bewies offenbar neue Empathie gegenüber seinen Defensivstrategen. „Wir haben die Abwehr wieder etwas Richtung altes System umgestellt, spielen in der 6:0 etwas defensiver, konzentrieren uns auf das Torwart-Spiel. So fühlen wir uns einfach wohler“, sagte Melsungens Rückraum-Shooter Julius Kühn.

Patrick Wiencek: "Heute hat keiner gegen Christian gearbeitet"

„Ich denke jetzt nicht mehr zurück, sondern nach vorne. So ein Großereignis wie eine WM im eigenen Land erlebt man in einem Sportlerleben vielleicht nur einmal oder gar nicht. Darum wollen wir schnell alles vergessen, darum hat heute keiner gegen Christian gearbeitet“, sagte Zebra Patrick Wiencek, der sich mit einer bärenstarken Leistung als unangefochtener und unverzichtbarer Abwehrchef im Hinblick auf die Heim-Weltmeisterschaft im Januar 2019 präsentiert hatte. Auch Kiels Steffen Weinhold („Die EM ist Vergangenheit“) unterstrich das Gefühl des „Neustarts“.

Das großzügige Fahrerlager von Bahrain bietet der Formel 1 viel Platz für hitzige Diskussionen und buntes Geschwätz. Gesprächsstoff gibt es vor dem zweiten Saisonlauf am Sonntag genug.

Deutsche Presse-Agentur dpa 06.04.2018

Die Darts-Welt ist geschockt. Der fünfmalige Champion, der als erster Superstar des Sports gilt und den Sport in den 1980er Jahren dominierte, erlag einem Herzinfarkt.

06.04.2018

Der deutsche Basketball-Superstar wird die Saison in der NBA nicht zu Ende spielen können. Der 39-Jährige musste operiert werden.

05.04.2018