Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Sportmix Andersson will nach dem "Kimback" mehr
Sport Sportmix Andersson will nach dem "Kimback" mehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:58 27.01.2019
Von Tamo Schwarz
Kim Andersson (36). Quelle: Sascha Klahn
Anzeige
Herning

Sechsmal Meister, fünfmal Pokalsieger, dreimal Champions-League-Sieger - Andersson hatte beim THW Kiel seine große Zeit, steht mittlerweile seit 2015 in der schwedischen Elitserien bei Ystads IF unter Vertrag und feierte nun sein Comeback bei den "Tre Kronor", allerdings als Nummer zwei im rechten Rückraum hinter Albin Lagergren vom SC Magdeburg. Im Spiel um Platz fünf gegen Kroatien (34:28) ließ Andersson seine ganze Routine aufblitzen, glänzte mit tollen Anspielen und zog anschließend ein rundum positives Fazit: „Die WM war überragend. Für mich persönlich war es ein gutes Turnier. Ich bin glücklich, dass ich das mal wieder erleben durfte. Ich hoffe, dass ich weiter dabei bin. Es kommt drauf an, ob der Trainer mich weiter nominiert und ich um die Position im Rückraum kämpfen darf."

Kehrt Kim Andersson noch einmal in die Bundesliga zurück?

Privat laufe es für den Ex-Kieler mit Ehefrau Sandra und den drei Kindern Milo Verner (9), Tuva (7) und Texas (2) in Ystad. Doch sportlich hat Andersson offenbar wieder Lunte gerochen - nicht nur in der Nationalmannschaft. Gegenüber den Kieler Nachrichten sagte der ehemalige THW-Rückraumschütze: "Ich kann mir sehr gut vorstellen, wieder auf dem Niveau Bundesliga zu spielen."

27.01.2019
Merle Schaack 27.01.2019