Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Sportmix Coronageplagtes Kap Verde reist ab
Sport Sportmix

Handball-WM - Coronageplagtes Kap Verde reist ab

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 18.01.2021
Von Merle Schaack
Ein einziges Spiel konnte WM-Neuling Kap Verde in Ägypten absolvieren. Nach dem 27:34 gegen Ungarn zum Turnierauftakt wurde der Fünfte der Afrikameisterschaft vom Coronavirus endgültig gestoppt.
Ein einziges Spiel konnte WM-Neuling Kap Verde in Ägypten absolvieren. Nach dem 27:34 gegen Ungarn zum Turnierauftakt wurde der Fünfte der Afrikameisterschaft vom Coronavirus endgültig gestoppt. Quelle: Hazem Ismail
Anzeige
Kairo

Schon vor der Anreise des WM-Neulings nach Ägypten hatte es in der Mannschaft Kap Verdes zahlreiche Corona-Fälle gegeben. Nach weiteren positiven Tests vor dem ursprünglich für vergangenen Sonntag geplanten zweiten Vorrunden-Spiel gegen die deutsche Handball-Nationalmannschaft konnte der Inselstaat die vorgeschriebenen zehn spielfähigen Akteure nicht stellen

Lesen Sie auch:Kommentar: Die Handball-WM schadet dem Sport

Die abgesagte Partie wurde mit 10:0 Toren für Deutschland gewertet. So wird die Internationale Handballföderation nun auch mit der ausstehenden Partie Kap Verdes gegen Uruguay verfahren müssen. Denn am Montag gab Kap Verde endgültig den Versuch auf, weitere Spieler mit negativen Corona-Testergebnissen einzufliegen und zog sich vom Spielbetrieb zurück. 

Uruguay ohne Sieg weiter

Durch die Abreise Kap Verdes ist nun auch der deutsche Auftaktgegner Uruguay für die Hauptrunde qualifiziert. Das DHB-Team hatte die schwachen Südamerikaner mit 43:14 abserviert. Gegen Ungarn setzte es eine 18:44-Klatsche. Damit sorgt Uruguay für ein kurioses Novum: Noch nie ist ein Team bei einer Handball-WM ohne einen Punktgewinn in die Hauptrunde eingezogen.

Tamo Schwarz 17.01.2021
Tamo Schwarz 17.01.2021