Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Sportmix Tag 18: Die Sache mit dem Schland
Sport Sportmix Tag 18: Die Sache mit dem Schland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 28.01.2019
Von Tamo Schwarz
KN-Redakteur Tamo Schwarz. Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Herning

Entspannte 40 Minuten ohne Redaktionsschluss. Einfach nur Handball. Schön. Kronshagen gewinnt 29:15. Aber das ist eine andere Geschichte. Handball in Deutschland ist in aller Munde. Heim-WM. Von einem Hype ist die Rede. Alle gucken Handball. Die Kleinen gucken Handball. Die Fußballer gucken Handball. Ministerpräsident Daniel Günther guckt Handball. Einen Handball-Boom soll es geben. Einen nachhaltigen. Das sagen die Verantwortlichen vom Deutschen Handballbund. Aber wie? Ich glaube: Deutschland ist das Schlandland. Eine Heim-WM zielt mitten ins Zentrum aller Schlandschlüsselreize. Schlaaaaand! Aber was kommt danach? Nächste Woche, wenn die Menschen in Göppingen Handball gucken und in Wetzlar und in Lemgo? Das Finale zwischen Norwegen und Dänemark mit 19 Stars aus der Bundesliga interessierte die Öffentlich-Rechtlichen am Sonntag schon nicht mehr. Die Bundesliga läuft fast nur im Bezahlfernsehen. Aber der Gewinn, den der DHB mit der Handball-WM macht (mehr als eine Million Euro), muss jetzt dahin, wo die Menschen nicht genug kriegen können vom Handball. In die Schulen und Kitas. Nach Laboe und Kronshagen. Dann wird aus Hype Boom. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

Tamo Schwarz 27.01.2019
27.01.2019