Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Sportmix IOC-Chef Bach begrüßt Verlegung der WM 2022 in Katar
Sport Sportmix IOC-Chef Bach begrüßt Verlegung der WM 2022 in Katar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:25 25.02.2015
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Thomas Bach sieht in der Verlegung der WM 2022 eine «Win-Win-Partnerschaft» geschaffen. Quelle: Fernando Bizerra Jr.
Brasilia

Lange Zeit war auch Januar/Februar 2022 als möglicher WM-Termin im Gespräch. "Dem FIFA-Präsidenten und mir war immer klar, dass niemand bei einem Konflikt der FIFA-Weltmeisterschaft mit den Olympischen Winterspielen gewinnen kann", meinte Bach.

FIFA-Präsident Joseph Blatter, der auch Mitglied in der IOC-Exekutive ist, hatte schon vor dem Votum seiner Termin-Task Force die beiden letzten Monate für eine WM in dem Wüsten-Emirat befürwortet. Die Exekutive des Fußball-Weltverbandes muss am 19./20. März den Vorschlag seiner Task Force nun noch absegnen. Die Zustimmung gilt aber als sicher. Auf diese Weise werde "eine Win-Win-Partnerschaft für den Fußball und den olympischen  Wintersport", geschaffen, meinte Bach. Die Olympischen Winterspiele 2022 sollen vom 4. bis 20 Februar stattfinden. Bewerberstädte sind das kasachische Almaty und Peking.

Bach befindet sich derzeit in Brasilien, um sich unter anderem über den Stand der Vorbereitungen für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro zu informieren. In der Metropole trifft sich zudem von Donnerstag bis Samstag die IOC-Exekutive zu einer Sitzung.

dpa

Sportmix Kampagne der Wirtschaft Kieler machen schon mal O

Unter dem Motto „Kiel macht O!“ trommelt jetzt auch die Kieler Wirtschaft für die olympischen Segelwettbewerbe 2024 auf der Förde. Ob mit den Händen oder den Füßen, mit oder ohne Ring – die Kieler sind aufgerufen, originelle Fotos mit „O-Pose“ einzusenden und ihrer Olympia-Begeisterung freien Lauf zu lassen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Paul Wagner 25.02.2015

Mit einer Mischung aus Niedergeschlagenheit und Stolz verabschiedeten sich Jürgen Klopp & Co. von den BVB-Fans. Nach dem 1:2 im Achtelfinal-Hinspiel bei Juventus Turin besitzt Borussia Dortmund trotz unnötiger Abwehrpatzer noch alle Chancen auf den Einzug in die Runde der besten acht Fußball-Teams Europas.

Deutsche Presse-Agentur dpa 25.02.2015

Hoher Aufwand, wenig Ertrag: Borussia Dortmund hat durch dumme Abwehrfehler eine bessere Ausgangslage im Achtelfinale der Champions League bei Juventus Turin verspielt.

Deutsche Presse-Agentur dpa 24.02.2015