Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Sportmix TSVK-Judoka Ressel gewinnt Gold in Paris
Sport Sportmix TSVK-Judoka Ressel gewinnt Gold in Paris
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 12.02.2019
Von Dagmar Treichel
Judoka Dominic Ressel Quelle: agentur54
Paris

Dominic Ressel vom TSV Kronshagen unterstrich am Sonntag mit dem Gewinn der Gold-Medaille beim Grand Slam Turnier in Paris eindrucksvoll seine Zugehörigkeit zur Judo-Weltspitze in der Klasse bis 81 kg. Für die internationale Judo-Elite gehört der Grand Slam in Paris zu den Highlights der Saison, hier trifft sich alles, was Rang und Namen hat auf einem der am stärksten besetzten Turnieren der Welt. Das hochkarätige Event der International Judo Federation (IJF) World Tour lockte 570 Top-Judoka aus 97 Ländern in die riesige und krachvolle Accors Hotel Arena

Auftaktgegner wegen Inaktivität mehrfach bestraft

Nachdem der TSVK-Star vor zwei Wochen in Stuttgart zum vierten Mal in Folge Deutscher Meister wurde, galt es nun, die internationale Erfolgsserie des Vorjahres mit einer Ausbeute von drei Bronze- und einer Goldmedaille weiter fortzusetzen. Seinen Auftaktkampf gegen den starken Mongolen Dagvasuren Nyamsuren entschied der 25-Jährige mit einem Wickel-Uchi-Mata, einem Schenkelwurf, klar für sich. Auch die nächsten beiden Duelle gegen den Hui-Jung Lee (Korea) sowie Etienne Briand aus Kanada konnte Ressel durch seinen starken Griff sicher kontrollieren. Seine Dominanz führte dazu, dass beide wegen Inaktivität mehrfach bestraft wurden und schließlich verloren.

Den Italiener Antonio Esposito konnte Ressel im Viertelfinale mit einer Selbstfalltechnik im Golden Score besiegen. Im Halbfinale wartete mit Khasan Khalmurzaev der Olympiasieger von 2016 aus Russland. Nach fast zehn Minuten Kampfzeit hatte sich Ressel so erneut aufgrund von Inaktivitätsbestrafungen für den Kontrahenten mit einem Platz im Grand Slam Finale gegen den amtierenden Europameister Sagi Muki aus Israel belohnt.

Enges Finale gegen Europameister Muki

Muki, der zuletzt den Grand Slam in Tel Aviv gewinnen konnte, ging mutig und angriffslustig zur Sache und holte eine große Wertung für eine Außensichel. Auch der zweite Angriff brachte Ressel in Bedrängnis, jedoch gelang es ihm, sich im letzten Moment auf den Bauch weg zu drehen, so dass es zu keiner Wertung kam. Kurz darauf setze Muki einen tiefen Schulterwurf an, den Dominic blockierte und seinerseits einen Tani-Otoshi (Konter-Technik) ansetze. „Er setzte hier das neue Regelwerk kompromisslos um, indem er Muki quasi aus der Bodenlage heraus anhob und voll auf den Rücken warf – Ippon-Sieg!“ beschrieb Kronshagen Trainer Issa Saroit, der am Tatami-Rand seinen einstigen Schützling unterstützte, den entscheidenden Moment. Der Wahl-Münchener stolz und glücklich: „Ein hart errungener Sieg. Aber es gehört dazu, die Besten zu schlagen, leichte Gegner sind da nicht zu erwarten. Und ich gehe immer positiv rein und auch positiv raus, wenn es mal nicht so klappt.“

Mehr zum Sport aus der Region Kiel

Handballer Tobias Karlsson von der SG Flensburg-Handewitt beendet seine Karriere zum Ende der Saison. Mit dem Verein holte der 37-jährige Schwede die deutsche Meisterschaft, gewann den DHB-Pokal und triumphierte im Europapokal der Pokalsieger sowie in der Champions League.

12.02.2019

Die Formel 1 kehrt nach einjähriger Pause zu Sky zurück. Dies vermeldete der Pay-TV-Sender am Dienstag und verkündete zudem erste Details zu den künftigen Übertragungen.

12.02.2019

Nach der erfolgreichen Handball-WM wünschen sich auch Eishockey und Basketball wieder Live-Übertragungen ihrer Nationalteams in ARD und ZDF. NBA-Star Dennis Schröder hat sich für eine TV-Übertragung der WM in China bei den öffentlich-rechtlichen TV-Sendern ausgesprochen.

12.02.2019