Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Sportmix Canes hoffen auf Sieg in Berlin
Sport Sportmix Canes hoffen auf Sieg in Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 06.06.2019
Von Merle Schaack
Jan Abrahamsen von den Canes springt über den Kölner Jake Isabel hinweg Quelle: Uwe Paesler
Kiel

Nach dem Dämpfer bei der 28:48-Heimniederlage gegen Köln am vergangenen Wochenende hofft Timo Zorn, Head Coach der Kiel Baltic Hurricanes, auf eine steile Lernkurve seiner jungen Mannschaft. Vor ihrer ersten Auswärtsfahrt der Saison plagen die Kieler Footballer aber auf einer Schlüsselposition Verletzungssorgen.

Zuletzt fehlte die Konsequenz in der Abwehr

„Wir haben uns gegen Köln oft selbst in den Fuß geschossen“, sagt Zorn und meint damit die fehlende Konsequenz in der Abwehr. Fünfmal zwangen die Canes Köln in den vierten Versuch, doch die Gäste knackten im letzten Anlauf stets die zehn Yards, kamen zum nächsten First Down und so zu langen Angriffen. „Je länger so ein Drive ist, desto müder wird die Defense.“

Auch bei den Feldpositionen hatten die Kieler einen Nachteil: Während die Canes ihre Angriffe im Schnitt an der eigenen 25-Yard-Linie starteten, konnten die Crocodiles bei 38 Yards beginnen und hatten so meist kürzere Wege in die Endzone. „Wir hätten in einigen Situationen einen kühleren Kopf bewahren sollen. Wir müssen souveräner spielen“, sagt Zorn. Die Niederlage gegen die Kölner, die die Kieler Spielweise perfekt ausgeguckt hatten, verbuchen die Canes also als Lehrgeld. „Die Erfahrung aus dem Spiel nehmen die Jungs mit, und ich erwarte einen großem Lerneffekt“, sagt Zorn.

Berlins Terrell Robinson gilt als laufstarker Quarterback

Gegen die Rebels, deren Stärke in einer physischen Abwehr um den langjährigen US-Linebacker Rory Johnson und dem Laufangriff liegen, können die Kieler eine kaltschnäuzige Defensive gut gebrauchen, denn neben den Runningbacks Andreas Betza und Chris Smith ist auch Quarterback Terrell Robinson ein guter Läufer. Er leitet das Angriffsspiel der Rebels bereits in der vierten Saison. „Den Lauf wollen wir ihm wegnehmen“, sagt Zorn.

Dabei müssen die Canes allerdings auf ihren Abwehrchef Darin Hungerford verzichten. Er ist wegen einer Disqualifikation aus dem Köln-Spiel noch mindestens für das Berlin-Spiel gesperrt. Eine endgültige Entscheidung über die Länge seiner Sperre ist noch nicht gefallen. „Wir gehen aber nicht davon aus, dass es mehr Spiele werden“, so Zorn. Auch im Angriff hat der Kieler Coach Lücken zu stopfen. Denn ausgerechnet die beiden Stamm-Receiver Kwame Ofori und Nate Hodapp laborieren an Oberschenkel-Zerrungen. Während Ofori noch rund zwei Wochen ausfällt, kann Hodapp eingesetzt werden – allerdings nur eingeschränkt. Dafür ist Kicker Henrik Wolk wieder im Mannschaftstraining und fährt mit nach Berlin. Das Comeback von Football-„Oldie“ Timo Gross, der auch als Kicker und Receiver einsprang, dürfte also ein kurzes gewesen sein. „Wir planen nicht mit Timo“, sagt Zorn. In der Offense soll Allrounder CJ Davis aushelfen.

Auswärtspartie bei den Rebels ein weiterer Gradmesser für die Canes

„Die Ausgangssituation ist ähnlich wie vor dem Köln-Spiel“, sagt Zorn mit Blick auf die Bilanz der Rebels, die ihre drei ersten Spiele gegen Potsdam (17:30), Braunschweig (12:29) und Tabellenführer Hildesheim (41:56) verloren haben. „Sie haben bisher gegen drei starke Teams gespielt.“ Für die Canes, die derzeit zwei Plätze vor Berlin auf dem fünften Tabellenplatz stehen, wird die Auswärtsfahrt ein weiterer Gradmesser. „Berlin schätze ich ähnlich stark ein wie Köln. Ich glaube, es wird ein enges Spiel“, prognostiziert Zorn.

Lesen Sie hier mehr zum Thema Sport bei KN-online

"Catman" Stephan Katt gehört zu Deutschlands erfolgreichsten Motorrad-Bahnsport-Piloten. Doch 2018 verlief nicht nach Plan und endete auf dem OP-Tisch - mit neuem Material greift der 39-jährige aus Neuwittenbek wieder an. Im Interview spricht er über Ziele, falsche Freunde und das Leben im Risiko.

Jan-Phillip Wottge 06.06.2019

Am kommenden Pfingstmontag werfen die Darts-Stars ihre Pfeile durch die Kieler Sparkassen-Arena. Party-Stimmung ist bei der Ostsee Darts Gala garantiert. Denn auch Publikumsliebling Raymond van Barneveld kommt mit seiner "Barney-Army".

Jan-Phillip Wottge 06.06.2019
Sportmix Deutscher Windsurf Cup - Slalom-WM lockt Surfer nach Sylt

Vom 3. bis 10. Juni steigt auf Sylt das Summer Opening, der erste von sechs Tourstopps des Multivan Windsurf Cups 2019. Sportliches Highlight neben den Disziplinen Racing und Waveriding auf Sylt: Im Rahmen des Summer Openings wird die IFCA Slalom Weltmeisterschaft ausgetragen.

Katrin Heidemann 04.06.2019