Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Sportmix Canes vor Kickoff in die neue Saison
Sport Sportmix Canes vor Kickoff in die neue Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 09.05.2019
Von Merle Schaack
Foto: Die Kiel Baltic Hurricanes hören nun auf das Kommando des neuen Head Coaches Timo Zorn (Mitte). Am Sonnabend starten sie gegen die Dresden Monarchs in die GFL-Saison.
Die Kiel Baltic Hurricanes hören nun auf das Kommando des neuen Head Coaches Timo Zorn (Mitte). Am Sonnabend starten sie gegen die Dresden Monarchs in die GFL-Saison. Quelle: Uwe Paesler
Anzeige
Kiel

„Die Pause nach unserem letzten Spiel im September war lang. Entsprechend groß ist jetzt die Vorfreude“, sagt der neue Head Coach der Canes, Timo Zorn. „Der Spannungsbogen bei uns ist auf dem absoluten Maximum.“

Das ist der neue Spielplan der Canes

Kein Wunder, immerhin startet seine neu formierte Mannschaft ohne jeglichen Test unter Wettkampfbedingungen in die Spielzeit. „Das muss kein Nachteil sein. Dafür hatten wir eine Woche mehr Vorbereitungszeit. Und die haben wir intensiv genutzt“, sagt Zorn, der von der guten Stimmung in Mannschaft und Verein schwärmt. „Man merkt eine positive Energie. Die Jungs sind alle wissbegierig und super fleißig, wollen alle besser werden“, sagt der 33-Jährige Coach, der das Amt nach der Insolvenz der Vermarktungsgesellschaft im Herbst von US-Amerikaner Dan Disch übernahm. „Im Gegensatz zu Dresden konnten wir sie schon ein Spiel beobachten.“

Monarchs starteten mit klarem Sieg

Denn die Monarchs starteten bereits vergangenes Wochenende erwartungsgemäß mit einem deutlichen 49:13-Sieg über Aufsteiger Düsseldorf Panther in die Saison. „Dresden ist sehr gut gecoacht. Sie spielen sehr sicher und setzen ihre Spielzüge gut um“, sagt Zorn über den Vorjahreszweiten der Nord-Staffel, der es in den Play-Offs bis ins Halbfinale schaffte.

Gleiches erhofft er sich von seiner Mannschaft um den neuen Quarterback Jake Purichia, der im Training bereits überzeugte. „Jake hat sich super eingelebt und im Training erstaunlich schnell ein gutes Timing mit den Receivern gefunden“, sagt Zorn.

Purichia trifft auf alten Bekannten

Gleich in seinem ersten Spiel als Kopf der Canes-Offense trifft der 24-Jährige auf einen alten Bekannten: Dresdens Linebacker AJ Wentland und er spielten bereits mit ihren College-Teams gegeneinander. Wentland mit dem Team der McKendree University, Purichia mit dem der University of Indianapolis. Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden ging Purichia als Sieger vom Platz. Beim 34:24 vor drei Jahren glänzte er mit einem 77-Yard-Touchdownpass.

Über welches Leistungsvermögen die Canes um ihre Team-Captains Tim Egdmann, Lucas Biere und Benedikt Englmann verfügen, wird sich erst am Sonnabend zeigen. „Die Nord-Staffel ist sehr stark. Die Teams sind dicht beieinander. Alle haben stark aufgerüstet“, sagt Zorn. Dabei stechen vor allem die Hildesheim Invaders heraus, die sich unter anderem die Dienste von Star-Quarterback Casey Therriault sicherten. Favorit auf Platz eins der Nord-Tabelle ist traditionell der deutsche Rekordmeister Braunschweig.

Zuversicht in Kiel

Die Canes, die in der Vorsaison zum ersten Mal seit 2006 die Playoffs verpassten, sind nach dem erneuten Umbruch zurückhaltend beim Formulieren ihrer Saisonziele, verbreiten aber Optimismus. „Wir sind sehr zuversichtlich“, sagt Zorn.

Canes-Homestory: Zu Besuch in der Football-WG

Lesen Sie hier mehr über die Welt des Sports

Tamo Schwarz 08.05.2019
Sportmix Kiel Baltic Hurricanes - Zu Besuch in der Football-WG
Merle Schaack 07.05.2019
Sportmix Handball Champions League - Flensburg verpasst das Final Four
04.05.2019